Kriegsende: Gedenken in Schwerte

Schwerte. Das Schwerter Bündnis gegen Rechts lädt die Schwerter Bürgerinnen und Bürger ein, am Mittwoch, 8. Mai 2013, um 16.15 Uhr auf dem Postplatz gemeinsam dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Mai 1945 zu gedenken.

Die Befreiung durch die Alliierten bedeutete das Ende der schlimmen Zeit Deutschlands im Nationalsozialismus und beendete den grausamen Holocaust. Viele Jugendliche aus Schwerter Schulen haben ein Programm aus Wortbeiträgen und Musik zusammengestellt gegen das Vergessen unserer dunklen Vergangenheit.

Das Bündnis gegen Rechts möchte ein Zeichen setzen gegen den heute in Deutschland immer noch vorhandenen Rechtsextremismus und die Solidarität gegenüber den Opfern der hinterhältigen NSU-Morde bekunden.