Kunstrasenplatz in Geisecke

Schwerte. (Red.) Durch Unterschriften besiegelt wurde jetzt die Realisierung des Kunstrasenprojekts am Buschkampweg im Stadtteil Geisecke. Bürgermeister Heinrich Böckelühr einerseits sowie Vertreter des Geisecker SV andererseits unterzeichneten jetzt im Rathaus die entsprechende Vereinbarung.

Der Rat der Stadt Schwerte hatte in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht für das Projekt gegeben, nachdem in mehreren Gesprächsrunden in den letzten Monaten die Vorarbeiten nunmehr zum Abschluss gebracht wurden. Ähnlich wie der Kunstrasenplatz der SG Eintracht Ergste soll der Umbau der Spielfläche am Buschkampweg über eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit dem Geisecker SV abgewickelt werden.

Im städtischen Haushalt hat der Rat der Stadt Schwerte mit der Haushaltsverabschiedung Ende September letzten Jahres einen Baukostenzuschuss von insgesamt 80.000 Euro bereit gestellt, nachdem der Geisecker SV im April 2013 schriftlich darum gebeten hatte, die im Jahr 2013 vorgesehenen Instandhaltungsmaßnahmen am Sportplatz Geisecke nicht umzusetzen und für das Jahr 2014 den Baukostenzuschuss entsprechend aufzustocken. Die Restfinanzierung des Kunstrasenprojekts soll aus dem gesammelten Eigenkapital des Geisecker SV und einer Fremdfinanzierung erfolgen.

Bürgermeister Heinrich Böckelühr lobte das Engagement des Vereins und die hohe Spendenbereitschaft der Bevölkerung für das Geisecker Kunstrasenprojekt. Auch die Zusammenarbeit zwischen Verein und Verwaltung habe vorzüglich geklappt.