Lebensgefährlicher Leichtsinn: 56-Jähriger will auf anfahrenden Zug springen

Dortmund. (ots) – Erneut versuchte ein Reisender im Dortmunder Hauptbahnhof auf einen anfahrenden Zug aufzuspringen. Ein Bahnmitarbeiter hinderte ihn am Mittwoch daran und bewahrte den 56-jährigen Schweden so vermutlich vor schlimmen Verletzungen.

Einsatzkräfte der Bundespolizei belehrten den uneinsichtigen Mann. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Bereits im September ereignete sich ein ähnlicher Fall. Dabei wurde ein Bahnmitarbeiter erheblich verletzt.