Neue Ergster Orgel

Ergste/Werl. Über 40 Interessierte der St. Monika-Gemeinde aus Ergste besuchten kürzlich die Orgelbaufirma Gebrüder Stockmann in Werl. Die Firma Stockmann hat im Jahr 2012 den Zuschlag bekommen, die neue Orgel für St. Monika zu bauen.

Die Firma wird heute in der vierten Generation von Petra Stockmann-Becker geführt. Nach einer herzlichen Begrüßung zeigte und erklärte Orgelbaumeister Ingo Bubendorfer die schon zu sehenden Teile der neuen Orgel. Es gab viel zu sehen: Der Rohbau der Orgel ist fertig. Auch die Pfeifen konnten schon begutachtet werden.

Der Aufbau der Orgel beginnt Mitte September. Die Orgelbauer brauchen dafür circa acht Wochen. Allein das Stimmen der einzelnen Pfeifen dauert schon 14 Tage.

Am Sonntag, 3. November 2013, wird die neue Orgel geweiht. Der Vorsitzende des Gemeindeförderwerks, Ulrich Passavanti, gab bekannt, dass schon weit über ein Drittel der Anschaffungskosten durch Spenden zusammengekommen sind. Mit großer Freude kann das Gemeindeförderwerk auch schon das erste Orgelkonzert ankündigen.

Am 30. März 2014 spielt der Konzertorganist Dr. Florian Wilkes. Die Hauptwirkungsstätte des Kirchenmusikers ist die Berliner St. Hedwigs-Kathedrale. Er gibt an diesem Abend einen Einblick in sein Repertoire.