Neue Puppe für DLRG

Zahnärzte spenden der DLRG Reanimationspuppe
(Foto: privat)

Schwerte. Grund zur Freude hat die DLRG-Ortsgruppe Ergste-Villigst-Hennen, denn sie hat in dieser Woche eine neue Reanimationspuppe bekommen. Das bisherige Übungsgerät ist schon 25 Jahre alt und entspricht nicht mehr aktuellen Standards. Die neue Puppe für die Aus- und Fortbildung der Mitglieder und Einsatzkräfte konnte dank Unterstützung des Vereins „Schwerter Zahnärzte helfen“ beschafft werden, der die kompletten Kosten in Höhe von 5000 Euro übernahm. Die Hennener Zahnärztinnen Dr. See-Won Pfeiffer und Dr. Nicole Müller freuen sich mit Marcel Mitze von der DLRG über die Neuanschaffung.