Schwerte. Die Stadt Schwerte verlegt die Reisebushaltestelle in der Margot-Röttger-Rath-Straße näher an den Bahnhof heran. Das soll vor allem Senioren das Erreichen einer solchen Haltestelle erleichtern. Der Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt (AISU) folgte jetzt dem bürgernahen Verwaltungsvorstand mehrheitlich.

Elf PKW-Stellplätze werden an der geplanten Stelle gegenüber der Rewe-Immobilie wegfallen. Zwei neue Parkplätze könnten im Bereich der aktuellen Reisebushaltestelle am Ende der Margot-Röttger-Rath-Straße eingerichtet werden. Zudem gibt es im hinteren Bereich der Straße noch viele Stellplatz-Kapazitäten, die den Verlust der elf Parkflächen im Bereich der künftigen Haltestelle kompensieren.

Die Verwaltung hatte mehrere Standorte im Bereich des Bahnhofs geprüft, war aber zu der Überzeugung gekommen, dass nur der neue Standort für die Errichtung einer Reisebushaltestelle geeignet ist. Sie gewährleistet an dieser Stelle die Sicherheit der Reisenden und lässt sich zudem noch kostengünstig einrichten. Gerade einmal 150 Euro müssen für die Markierung und Beschilderung der Haltestelle aufgebracht werden.