Philosophisches Café in Schwerte: Neue Reihe

Schwerte. Schwertes erstes „Philosophische Café“ findet am Mittwoch, 15. November, von 18 bis 20 Uhr im Ruhrtal-Museum statt. Damit geht das nächste Bürger-Projekt aus dem „Atelier der Ideen“ der Bürgerstiftung rund um St. Viktor an den Start. Vorkenntnisse zur Teilnahme sind nicht erforderlich. Einzige Voraussetzungen sind Lust und Freude am Philosophieren.

Das „Philosophische Café“ ist ein Ort für Menschen, die in einem offenen Gedankenaustausch über Themen aus der eigenen Lebenswelt nachdenken möchten. In entspannter Atmosphäre werden bei Getränken und Kuchen gemeinsam ausgewählte Themen durchdacht und diskutiert. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Ein kurzer Vortrag führt in das jeweilige Thema ein und erleichtert den Einstieg in das gemeinsame Gespräch. Zur Auftaktveranstaltung am Mittwoch eröffnet Brigitte Fritz die Abendrunde mit einem Vorwort zu dem Thema: „Verhilft Philosophieren zu einem besseren Leben?“

Nach der anschließenden Diskussion können für künftige Treffen Vorschläge aus einer Themenliste ausgewählt und eigene Wünsche benannt werden.