Erlesene Kammermusik: Das Berlin Piano Trio kommt am 22. Februar in die Rohrmeisterei. (Foto: Thommy Mardo)

Schwerte. Nikolaus Resa und Katarzyna Polonek bilden seit Jahren ein erfahrenes und weit gereistes Klaviertrio. Der Geiger Krzysztof Polonek ist Mitglied der Berliner Philharmoniker. Am Donnerstag, 22. Februar, ist das Trio auf Einladung der Konzertgesellschaft Schwerte ab 19.30 Uhr in der Halle 2 der Rohrmeisterei zu Gast.

Gegründet 2004 als „Berolina Trio“, zählt das mehrfach preisgekrönte Berlin Piano Trio zu den führenden Klaviertrios unserer Zeit, das mit seinem charismatischen Stil und dem warmen Ton Publikum und Presse gleichermaßen beeindruckt. Zahlreiche internationale Preise und Publikumspreise zeigen die einzigartige Qualität dieses Ensembles. Im Gegensatz zum Orchesterkonzert spielen kammermusikalische Ensembles ohne Dirigent. Die lebendige und aufmerksame Kommunikation der Musiker gehen sozusagen unmittelbar auf die Zuhörer über.

Meisterwerk der Kammermusikliteratur

Auf dem Programm des Abends steht das Mendelssohn Klaviertrio Nr. 2 c-Moll, Op. 66 und ein Haydn-Klaviertrio. Den Abschluss wird das berühmte und gewaltige „Dumky Trio“ Nr. 4 von Dvorak bilden. Dvorak stand ja auch gerade zum Jahresende mit dem Requiem auf dem Programm der KGS und somit knüpft dieses Konzert an Hörerfahrungen an: erst dieses ganz große, ebenso tänzerische wie leichte und teils schwermütige Klaviertrio zeigt aber das große Spektrum, das dieser böhmische Komponist füllen konnte. Ein Meisterwerk der der Kammermusikliteratur wird also an diesem Abend in Schwerte erklingen.

Tickets im Vorverkauf für 16 Euro gibt es unter tickets@kgs-schwerte.de oder info@rohrmeisterei-schwerte.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 18 Euro.