Rettungsdienste in Aktion

Schwerte. (NO) Freiwillige Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk, Malteser, DLRG, die Notfallseelsorge Kreis Unna und nicht zuletzt die Polizei – das sind die Rettungs- und Sicherheitsdienste, die am Sonntag, 4. September 2016, unter dem Motto „Gemeinsam aktiv“ ihre Arbeit in der Schwerter Innenstadt präsentieren. Von 10 bis 17 Uhr werden nicht nur Übungen durchgeführt, es stehen auch viele Mitmachaktionen auf dem Programm. Nicht zuletzt soll damit auch bei jungen Besucher das Interesse am freiwilligen Einsatz im Hilfs- und Rettungsdienst geweckt werden.

Auf dem Marktplatz startet die Großveranstaltung am kommenden Sonntag um 10 Uhr auf der eigens errichteten Bühne mit einem so genannten „Blaulichtgottesdienst“ mit dem Kirchenchor „Domton“ Geisecke und der Notfallseelsorge Kreis Unna. Die offizielle Begrüßung erfolgt um 11 Uhr durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es schließen sich Interviews mit den Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe (CD) und Oliver Kaczmarek (SPD) sowie weiteren Gästen aus der (Lokal-)Politik an.

Von 11 bis 17 Uhr finden auf dem Markt dann wechselnde Übungen der einzelnen Organisationen sowie eine Fahrzeugausstellung statt, außerdem werden Essen und Getränke angeboten. Um 15.30 Uhr steht ebenfalls auf dem Marktplatz eine große Einsatzübung mit der Simulation eines Verkehrsunfalls auf dem Programm, zu der sich auch Landrat Michael Makiolla einfindet.

Beim Aktionstag „Gemeinsam aktiv“ werden zudem auf dem Spielplatz an der Ruhrstraße etliche Aktivitäten für Kinder angeboten, so eine Feuerwehrvorführung und Geschicklichkeitsspiele an technischem Gerät. Dort präsentieren sich einem jungen Publikum auch die Jugendgruppen der Rettungsdienste. Außerdem steht eine Hüpfburg bereit.

Tauchen und Wasserrettung

Ganz im Zeichen der Wasserrettung steht der Bereich Wuckenhof, wo die DLRG ihr Leistungsspektrum präsentieren wird. Das Rondell wird geflutet und so in einen kleinen Teich verwandelt. In einem drei Meter großen Tauchturm treten Rettungstaucher in Aktion, außerdem gibt es Abseilübungen der DLRG-Strömungsretter, eine Bootsausstellung und eine Fahrzeugschau. Und um 15 Uhr findet zudem die Indienststellung eines Rettungsbootes durch Landrat Makiolla statt.