Roll over Schwerte!

Das Benefizkonzert „Rock over Schwerte“ ist Mattias Heber (oben) gewidmet. „Dorian Gray“ war sein letztes Projekt. (Foto: privat)
Das Benefizkonzert „Rock over Schwerte“ ist Mattias Heber (oben) gewidmet. „Dorian Gray“ war sein letztes Projekt. (Foto: privat)

Schwerte. (NO) Es wird laut am kommenden Samstag, 28. Juni 2014, auf dem Schwerter Marktplatz, wenn ab 17 Uhr das Benefizkonzert „Roll over Schwerte“ steigt und namhafte Bands die Bühne entern. Geheimtipp für ältere Semester: Der Auftritt der Schwerter Band Genickbruch. Deren Gitarrist und Impulsgeber Matthias Heber starb vor 20 Jahren im Alter von 30 Jahren an Krebs. Ihm ist das Festival gewidmet.

In den 80er Jahren ging die Formation um Markus (Tasten) und Matthias Heber (Gitarre), Uwe Dietrich (Bass) sowie Torsten Reters (Gesang) mit Neuer Deutscher Welle, New Wave und Punk an den Start. Nun kehrt Genickbruch im Line-Up der 90er Jahre auf die Bühne zurück. Marc Siebers, Torsten Reters, Guido Kattwinkel und Andreas Kneer werden in Erinnerung an Matthias Heber die besten Stücke ihrer CD „Dorian Gray“ präsentieren. Veranstaltet wird „Roll over Schwerte“ zugunsten der Deutschen Krebshilfe

Genickbruch wird gegen 18 Uhr wieder in Aktion zu erleben sein. Mit dabei beim Festival sind außerdem die Bands Katz Kadaver mit deutschem Punkrock, Deus Inversus („Infernal Death Metal“), Cryosys, die „Rockgiganten“ Kamikaze Kings aus Berlin, die schon Wacken aufmischten, und, als „Dramatic-Metal“-Hauptact, die bereits 1976 gegründete Jutta Weinhold Band aus Hamburg.

Das Festival „Roll over Schwerte“ ist kostenfrei, Spenden zugunsten der Deutschen Krebshilfe sind erwünscht.