Schwerte. Zum zweiten Mal geht das „Ruhrfilmfestival“ von Ruhrakademie und Rohrmeisterei an den Start – am Dienstag, 2. Oktober, ab 18 Uhr in Halle 3 der Rohrmeisterei. Hier wird vielleicht sogar schon die Zukunft des deutschen Films gezeigt, denn es erwartet die Besucher ein buntes Programm von Kurzfilmen verschiedener Genres und Richtungen. Im letzten Jahr zeigte beispielsweise Regisseur Adi Wojaczek seinen Kurzfilm „Luca“, der 2017 für den Oscar vornominiert wurde. Unter anderem werden diesmal auch wieder Abschlussfilme und Vordiplome der Ruhrakademie-Absolventen aus Schwerte gezeigt, aber auch externe Filmemacher präsentieren ihre Werke. Anschließend stehen sie auf der Bühne Rede und Antwort. Der Eintritt ist frei.