Ruhrstadt-Kinder haben ein Zuhause gefunden

Schwerte. Raus aus dem Wohnzimmer! Ab Spätsommer dieses Jahres werden die Gruppentreffen und Workshops des Kinderliteraturprojekts „Ruhrstadtkinder“ im Haus Ruhrstraße 16 direkt oberhalb der Rohrmeisterei stattfinden. Die Bürgerstiftung Rohrmeisterei stellt Räume einer ehemaligen Altbauwohnung exklusiv und mietfrei zur Verfügung und leistet damit – neben der Rechtsträgerschaft – einen weiteren Beitrag für das Projekt.
Seit Anfang 2017 treffen sich die Kinder wöchentlich, um zu schreiben, Geschichten zu erfinden oder an Texten zu feilen. Seit Anfang 2018 sind es zwei Gruppen, eine dritte Gruppe wird sich formieren. Die Projektleitung liegt bei der Journalistin Andrea Reinecke, die das Konzept erfunden und weiterentwickelt hat. Bisher fanden die Treffen in ihren Privaträumen statt – von einem denkwürdigen Gastspiel im Wuckenhof zu Beginn diesen Jahres abgesehen.

Neue Räume besichtigt

In dieser Woche wurden nun erstmals die Räume in Augenschein genommen. Bürgermeister Axourgos nahm in seiner Funktion als Kuratoriumsmitglied der Bürgerstiftung Rohrmeisterei an der Besichtigung teil. Er lobte das Engagement der jungen Schriftstellerinnen und Schriftsteller und von Projektleiterin Andrea Reinecke: „Die Ruhrstadt-Kinder und Andrea Reinecke sind eine tolle, kreative Truppe. Und gleichzeitig handelt es sich um ein innovatives Projekt mit Modellcharakter über Schwerte hinaus.“ Schließlich werden – neben Spaß und Gruppenerlebnis – Kinder ohne Zwänge und Leistungsdruck an Literatur, Bücher und eigene Kreativität herangeführt.

Lesung am 1. Juli

Aktuell arbeiten die Gruppen an neuen Texten, die bei einer Lesung in der Rohrmeisterei am Sonntag, 1. Juli, der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Um 17.30 Uhr geht es los in der liebevoll gestalteten Halle 3 der Rohrmeisterei. An diesem Tag wird auch die erste Publikation der Ruhrstadtkinder in gedruckter Buchform erhältlich sein. Andrea Reinecke und die Kinder arbeiten fleißig an der Redaktion, ein Layout von einem Profigrafiker ist ebenfalls schon entworfen. Tickets gibt es auf www.rohrmeisterei-schwerte.de.