Saisonende im Elsebad – Sommerfreuden noch einmal genießen

Ergste. (Red.) Das war’s mal wieder. Abbaden im Elsebad ist
schon in einer Woche am Sonntag, 11. September. Damit geht nun die Saison zu
Ende. Richtig auf Touren ist der Sommer ja erst in den letzten Wochen gekommen.
Ansonsten war er eher durchwachsen. Die Folge für das Bürgerbad in Ergste:
Wenige Badegäste im Wasser und wenig Geld in der Kasse. Auch das freie
W-LAN-Netz auf der Wiese, das zu Beginn dieser Saison mit Unterstützung der
Sparkasse und der Stadtwerke Schwerte mit Elementmedia eingerichtet wurde,
konnte den fehlenden Sonnenschein nicht ersetzen. Erst die sommerlich warmen
Tage Ende August lockten so viele Gäste ins Elsebad, dass am Ende der Saison
kein Minus-Rekord zu verzeichnen sein wird. Gut 70.000 Gäste werden es unter dem
Strich wohl doch werden.
Schön war’s trotzdem
Trotzdem: Auf schöne Veranstaltungen können die Elsebader stolz
zurückblicken: 1700 Elsebadfreunde feierten am 17. April das Anbadefest. Sieben
Kinder feierten im Elsebach mit Pastor Gössling das Fest der Taufe. An sechs
Freitag Abenden verwandelte sich das Elsebad in einen großen Kinosaal unter dem
Sternenzelt und der alte Bauer-Kino-Projektor zauberte Traumwelten aus Licht auf
die Leinwand. Nach der letzten Vorstellung wird er zugunsten eines Beamers außer
Betrieb genommen, weil keine 35-Millimeter-Filme mehr produziert werden.
Die Kinder machten sich beim Bergfest mit Kapitän Stinkesocke und
Schiffsmädchen Fischstäbchen auf die Suche nach verborgenen Schätzen und
jonglierten mit den jungen Artisten des Kölner Zirkus „Lino Luckinelly“, während
die Erwachsenen einen warmen Sommerabend beim Auftritt der Operettenbühne
Schwerte genießen konnten. Und durch das Wasser zogen zwölf Schulmannschaften
ihre Bahnen im Wettkampf um den ElseCup – mit der Albert-Schweitzer-Schule und
dem Friedrich-Bährens-Gymnasium als Siegern.
Noch einmal Programm
Und nun heißt es am Sonntag, 11. September: Abbaden! Wie jedes Jahr serviert
das Team Elsebad seinen Sommergästen beim Elsetaler Brunchbuffett kulinarische
Köstlichkeiten aus den Küchen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Daran
können sich auch die Sportler stärken, die beim Nordic-Walking-Tag des
Sportverbandes ihre Runden durch das schöne Elsetal gedreht haben. Spannende
Lektüre und süße Marmeladen für lange Winter-Abende gibt’s am „Boulevard
Elsebad“.
Live-Musik von Stefan Battenfeld wird dem Fest den musikalischen Rahmen
geben. Und ein letztes Mal in diesem Jahr können alle großen und kleinen
Freibad-Fans die Freuden von Wasser und Wiese nach Herzenslust genießen, bis um
19.30 Uhr die Umwälzanlage für sieben Monate ausgestellt wird.