Schrill und nostalgisch: Hitparade im Elsebad

Ein stimmungsvoller Auftritt wie im letzten Jahr ist garantiert

Ein stimmungsvoller Auftritt wie im letzten Jahr ist garantiert, wenn die Operettenbühne zur „Hitparade“ ins Elsebad einlädt. Diesmal steht die Kultveranstaltung unter dem Motto „Fahrende Musikanten“. (Foto: Team Elsebad)

Ergste. (Red.) Die Operettenbühne im Elsebad – diese Open-Air-Veranstaltung ist Kult. Am Samstag, 12. August, präsentieren sich die charmanten Sänger als „Fahrende Musikanten“ – so der Titel ihrer neuen Show – zum siebten Mal im Elsebad.
„Schön ist es, auf der Welt zu sein“: Ob mit dem Kulthit von Roy Black und Anita oder mit einem „Cindy & Bert-Potpourri“ vom Schlagerduo Nr. 1 der 70er Jahre – immer wieder schlüpfen die Akteure der Schwerter Operettenbühne blitzschnell in ihre schrillen Kostüme und versetzen ihre Fans in die Zeit der guten alten Hitparade. Aber auch Freddy Quinn alias Gunther Gerke ist dabei und wird mitsamt Mutter (Reinhild Murawski-Topel) einen Hauch von St. Pauli auf die Bretter der Elsebadbühne zaubern.
Während Nils Jacobi und Michael Blaschzyk „Griechischen Wein“ besingen und Thorsten Bartke als Lolita alle Seemänner zum Träumen einlädt, fährt Martin Badist zu seinem Hula-Baby (Krystyna Nehring). Eine Zeitreise, die Erinnerungen weckt und Lust darauf macht, mitzureisen in eine Zeit, in der noch gute, alte, deutsche Schlager im Radio zu hören waren.
Am Samstag, 12. August, beginnt diese Zeitreise um 20.30 Uhr auf der Wiese des Elsebades, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Karten dafür gibt es für 12 Euro an der Elsebadkasse, bei Lotto/Post Krieter in Ergste an der Letmather Straße und im Villigster Frischemarkt.