Schwerte. Mit Erleichterung nahm jetzt Bürgermeister Dimitrios Axourgos die Nachricht über den Abschluss der Ermittlungen im Fall der Bombendrohung gegen die Theodor-Fleitmann-Schule (Foto) zur Kenntnis.

„Ich hoffe, dass für die Lehrkräfte sowie die Schülerinnen und Schüler jetzt ein sorgenfreier Alltag einkehrt“, sagt der Bürgermeister. „Mein ausdrücklicher Dank gilt der Polizei, die den Fall mit der angemessenen Sensibilität bearbeitet hat.“

Wie die Polizei bekanntgab, handelt es sich bei dem Täter um einen Schüler.

Der Minderjährige wurde nicht festgenommen, weil er noch nicht strafmündig, also noch keine 14 Jahre alt ist. Der Fall geht nun an die Staatsanwaltschaft.