Schwerte. Aus dem „Atelier der Ideen“ der Bürgerstiftung rund um St. Viktor stammt ein Fotoprojekt, initiiert und organisiert von Elvira Sürig und Frauke Andrea Schütte. Die Künstlerinnen bitten Schwerter Bürgerinnen und Bürger ihre Stadt-Ansichten fotografisch festzuhalten und so Teil eines Bürger-Kunstwerkes zu werden.

Die Auswahl der Motive sollte sich an den Fragestellungen orientieren „Was gefällt oder missfällt mir, was berührt mich, was macht mir Spaß und was begegnet mir in Schwerte?“

Die Fotos (300 dpi-Qualität) werden unter info@suerig.net bis zum 31. Juli gesammelt und als Puzzlestücke zu einer großen Collage zusammengestellt. Dieses gemeinschaftliche Bürger-Kunstwerk wird vor und während der Umbauphase des ehemaligen Ruhrtal-Museums und der Marktschänke an den Bauzäunen präsentiert werden.