Schwerte ist immer eine (Ver-)Führung wert!

Ortstermin in der Altstadt mit historischen Persönlichkeiten. Alle Erlebnisführungen durch die Geschichte der Hansestadt an der Ruhr sind jetzt in einer Broschüre anschaulich aufgeführt. (Foto: Norbert Fendler)
Ortstermin in der Altstadt mit historischen Persönlichkeiten. Alle Erlebnisführungen durch die Geschichte der Hansestadt an der Ruhr sind jetzt in einer Broschüre anschaulich aufgeführt. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. (NO) Zahlreiche Stadt- und Erlebnisführungen beleuchten die facettenreiche Geschichte der Hansestadt an der Ruhr. So locken Rundgänge durch die Altstadt mit Stadttouristiker Uwe Fuhrmann oder dem Nachwächter Ferdinand Ziese, ein Gang durch die Kreinbergsiedlung mit Walter Hauser, eine Fackelwanderung mit Ernst Kunert, ein Spaziergang entlang des Laternenwegs mit Annette Ernst, ein Besuch bei Hofrat Bährens mit Christopher Wartenberg, nicht zuletzt Schwerter Frauengeschichte(n) und natürlich der Besuch der Senfmühle.

Bei kurzweiligen und unterhaltsamen Rundgängen können Interessierte die schönsten Seiten Schwertes unter sachkundiger Führung „historischer“ Persönlichkeiten kennen lernen und so manchen Anekdoten aus vergangenen Tagen lauschen.

Jetzt hat die Touristik-Information erstmals eine Broschüre über zehn Stadt(ver-)führungen herausgegeben, konzipiert von Uwe Fuhrmann und gestaltet von Thomas Emde. Die Finanzierung hat der Heimatverein Schwerte übernommen. Die Broschüre ist an öffentlichen Stellen wie Rathaus, VHS und Ruhrtalmuseum erhältlich.