Schwerter Bahnhofstraße eröffnet

Mitglieder der Interessengemeinschaft Bahnhofstraße, der Werbegemeinschaft und der Stadtwerke stießen am Donnerstag auf die Eröffnung der Bahnhofstraße an.
Mitglieder der Interessengemeinschaft Bahnhofstraße, der Werbegemeinschaft und der Stadtwerke stießen am Donnerstag auf die Eröffnung der Bahnhofstraße an. (Foto: NO)

Schwerte. (NO) Noch voller als bei der Premiere des „Street Food Markts“ war am Donnerstagabend der Stadtpark. Viele Schwerterinnen und Schwerter waren aber nicht nur wegen des verlockenden Angebots gekommen, sondern auch wegen der Eröffnung der Bahnhofstraße, die nach elf Monaten (fast) fertig ist. Wie geplant, gilt dort jetzt Tempo 20.

Keine Vertreter der Stadt dabei

Viele Geschäftsleute, Mitglieder der IG Bahnhofstraße, die Werbegemeinschaft sowie der Stadtwerke fanden sich zur Eröffnungsparty ein, aber kein offizieller Vertreter der Stadt Schwerte. Bürgermeister Dimitrios Axourgos und der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul waren zum Hansetag nach Rostock gereist und hatten deshalb einen guten Grund, sich nicht blicken zu lassen.

Ein Begrüßungswort im Zelt im Stadtpark sprach ISG-Vorsitzender Bernhard Druffel. Dann hatte Ulf Wolfrath von der Industrie- und Handelkammer das Wort.

Aufgewertet

Die Straße sei toll geworden, lobte er das Ergebnis der Baumaßnahmen, sparte aber auch nicht an Kritik im Hinblick auf die Umfirmierung der Bahnhofstraße von einer Hauptverkehrs- zu einer Hauptgeschäftsstraße. Das bedeutet Mehrkosten für die Anlieger. Dass die Angelegenheit nur vor dem Verwaltungsgericht geklärt werden muss, fand Wolfrath voll und ganz verständlich.

Dennoch: es gibt genug Grund zur Freunde. Die Straße macht mehr her, präsentiert sich großzügiger als früher. Davon werden auch die ansässigen Geschäftsleute profitieren.

Zweiter „Street Food Markt“ im Park

Die Eröffnung der Bahnhofstraße wurde am vergangenen Donnerstag im Rahmen des zweiten Schwerter „Streed Food Markts“ eröffnet. Hier einige Fotoimpressionen:

(Alle Fotos: Norbert Fendler)