Schwerter EnergieSpartage

Schwerte. (Red./ME) Gemeinsam für eine „grüne Stadt“ – damit das klappt, ziehen jetzt Stadt Schwerte, Stadtwerke, Sparkasse, Verbraucherzentrale und diverse Handwerksbetriebe an einem Strang. Um ihre Botschaft transportieren zu können, veranstalten sie zusammen in der Sparkasse die „Schwerter Energie-Spartage“.

Am 11. und 12. November 2011 informiert das Aktionsbündnis über das Thema „Mein Haus spart“. Die Vorträge sind nicht nur für Häulebauer von Interesse, sondern für jeden Schwerter. Schließlich kann es ein „grünes Schwerte“ nur geben, wenn alle Bürger an Bord sind, auch die Mieter.

Angelika Weischer (Verbraucherzentrale), Bürgermeister Heinrich Böckelühr (vorne, mit Plakat), Michael Grüll (hi.), Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerte, Dr. Uwe Trespenberg (r.), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schwerte, Udo Peters (2.v.l., Verbraucherzentrale) und Holger Gies (l., Stadtwerke) freuen sich auf die gemeinsam geplanten „EnergieSpartage“ am 11. und 12 November. (Foto: Michael Eckhoff)

Begrenzte Energievorräte erfordern alternative Energiequellen. Dabei liegt auf der einen Seite der Fokus auf dem Ausbau umweltverträglicher Energiegewinnung und auf der anderen Seite beim bewussten Energiesparen. Die Sparkasse Schwerte, die Stadtwerke Schwerte, die örtliche Verbraucherzentrale sowie die Stadtverwaltung geben auf den „Schwerter EnergieSpartagen“ den Schwerter Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich umfassend zu diesen Themen zu informieren.

Die Veranstaltung findet in der Hauptstelle der Sparkasse Schwerte statt, sowohl in der Kundenhalle als auch auf der Parkfläche. Bürgermeister Heinrich Böckelühr macht deutlich: „Für uns in Schwerte sollte das Energiesparen auf gar keinen Fall zu kurz kommen.“ Aus diesem Grund hat er gern die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.

Tipps und Tricks

Die Besucher erwarten Tricks und Tipps im Bereich Energiesparen sowie umfassende Informationen und Ratschläge von Fachleuten und von den beteiligten Schwerter Handwerksbetrieben. Fachvorträge über Förderprogramme und innovative Heizsysteme – hier ist unbedingt eine vorherige Anmeldung erforderlich – ergänzen das umfangreiche Themenangebot der „Schwerter EnergieSpartage“.

Ebenfalls wird in diesem Rahmen die zweite Auflage des Schwerter EnergieSparbriefes vorgestellt. Bereits in 2009 war diese nachhaltige Geldanlage der Sparkasse innerhalb kurzer Zeit ausverkauft.

Detailliert beraten die Schwerter Stadtwerke zu den Themen regenerative Energie, Thermographieaufnahmen und Photovoltaik. Die Schwerter Verbraucherzentrale erläutert die Energiewende für die eigenen vier Wände – nach dem Motto: Sparen ist machbar, Herr Nachbar!“

Spiele und Wurst

Im Messebistro kann man sich mit Kaffee, Tee und Kuchen sowie Bratwurst vom Grill für den Rundgang und die vielen Informationen stärken.

Und damit bei den kleinen Besucherinnen und Besuchern der „Schwerter EnergieSpartage“ keine Langeweile aufkommt, bieten Betreuerinnen des AWO-Kindergartens „Regenbogen“ Umweltspiele und einen Kinderschminkstand an.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung zu den Fachvorträgen gibt es im Internet unter www.schwerte.de/energiespartage. Die anmelden zu den Vorträgen ist bis 10. November 2011 möglich und kann nicht nur online, sondern auch telefonisch unter der Nummer 0 23 04 / 10 30 erfolgen.

Das Programm

Freitag, 11. November 2011

  • 14.30 Uhr Eröffnung der „Schwerter EnergieSpartage“ durch den Schirmherrn der Veranstaltung, Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Michael Grüll, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerte und Dr. Uwe Trespenberg, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schwerte
  • 15.30 Uhr „KfW-Förderprogramme – Energieeffizient sanieren“
    Es spricht Christian Gnegel, Förderberater der NRW-Bank
  • 16.30 Uhr „Innovative Heizsysteme“
    Es spricht Dipl. Phys. Georg Kruhl von der Verbraucherzentrale NRW

Samstag, 12. November 2011

  • 12.30 Uhr „Erneuerbare Energien und Klimaschutz – Chancen und Handlungsoptionen für Schwerte“
    Es spricht Dipl. Ing. Moritz Schmidt von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.
  • 13.30 Uhr „Innovative Heizsysteme“
    Es spricht Dipl. Ing. Udo Peters von der Verbraucherzentrale NRW
  • 14.30 Uhr „Erzeugung von Wärme und Strom durch ein Mini-Blockheizkraftwerk“
    Es spricht Dipl. Ing. Matthias Becker von den Stadtwerken Schwerte

Was gibt es sonst noch am Freitag und Samstag?

Zum Beispiel Infos zu den Themen:

  • Der Schwerter EnergieSparbrief – Geld sparen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun.
  • Energetische Baumaßnahmen planen, finanzieren und umsetzen mit dem Modernisierungskredit.
  • Beratung zu regenerativer Energie.
  • Bauthermographie – die Analyse für Ihr Haus.
  • Photovoltaik – eine Alternative für mein Haus? Das Solarkataster zeigt es.
  • Energieberatung – „Sparen ist machbar, Herr Nachbar! Die Energiewende für Ihre vier Wände“.

Gewinnspiel

Freuen können sich die Gäste zudem auf ein großes Gewinnspiel mit tollen Preisen! Und vielleicht gehört Ihnen schon bald:

1. Preis ein „iPad“

2. Preis ein Wertgutschein eines Baumarktes über 150 Euro

3. Preis ein Spargutschein der Sparkasse Schwerte im Wert von 50 Euro

4. bis 20. Preis weitere tolle Sachpreise