Schwerter Gesamtschüler in China

Schwerte. (Red.) Der Austausch mit China ist an der Städtischen Gesamtschule zur festen Einrichtung geworden. 25 Schüler/innen und drei Lehrer sind jetzt wieder wohlbehalten in Schwerte eingetroffen. Und blicken zurück auf einen faszinierenden Aufenthalt im Reich der Mitte.

Nach einer interessanten Woche bei Gastfamilien machte sich die Gruppe auf zum zweiten Teil der Reise. Erstes Ziel auf dem Programm war Shanghai. Neben gigantischen Wolkenkratzern und einer atemberaubenden Skyline konnten die Schüler auch die noch gemütliche Altstadt besichtigen.

Weiter ging es mit dem Nachtzug nach Xian. Dort wurde die weltberühmte, in Hallen ausgestellte Terra-Kotta-Armee besichtigt. Eine gelungene Abwechslung zu diesem Kulturprogramm stellte das Umfahren der Stadtmauer von Xian mit Fahrrädern dar.

Nach einer weiteren Nachtzugfahrt erreichte die Gruppe die letzte Stadt der Rundreise, Peking. In dieser Stadt erwarteten die Schüler viele Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der Platz des Himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt oder der Himmelstempel. Den Abschluss der Schulfahrt bildete die Besichtigung der chinesischen Mauer.

Nach einer langen und anstrengenden Rückreise kamen alle Chinareisenden wohlbehalten wieder in Schwerte an. Insgesamt blickt die Reisegruppe auf eine ereignisreiche und schöne Zeit mit vielen interkulturellen Erfahrungen zurück.