Schwerter Rathaus II verkauft

Schwerte. Die Stadt Schwerte unterzeichnete am Mittwoch den Vertrag über den Verkauf des Rathaus II an der Schützenstraße mit dem Unternehmen Lidl, das damit von der gegenüberliegenden Straßenseite zum neuen Standort wechseln wird.

„Das Angebot hat die Bedingungen der Vertragsgrundlage sogar übererfüllt“, freute sich Adrian Mork vom Fachbereich Demographie, Stadtentwicklung und Umwelt. So wird Lidl auch die Kosten für den Abriss des Gebäudes übernehmen. Ebenfalls vertraglich festgelegt ist eine Ausstiegsklausel mit Rückabwicklung. Sollte es zum Scheitern des Bebauungsplanverfahrens kommen, fällt das Grundstück nach Erstattung des Kaufpreises wieder zurück an die Stadt.

Adrian Mork wies im Hinblick auf die aktuellen Flüchtlingssituation darauf hin, dass sich das Rathaus II unter keinen Umständen als Unterkunft eignen würde. Dazu sei das Gebäude zu marode, eine Sanierung würde Kosten im sechsstelligen Bereich mit sich bringen.

Mit einer Waschstraße und einer Jet-Tankstelle hat die Stadtverwaltung zwei weitere Grundstückserwerber gefunden, die sich neben der geplanten Lidl-Filiale ansiedeln wollen.