Schwerter Ruhrstadtkinder jetzt auch mit Dienstagsgruppe

Alina

Alina, Tobias Bäcker, Jolie, Andrea Reinecke, Ronja, Ulrich Walter und Greta (v.l.) freuen sich über die erweiterten Aktivitäten. Denn: „Neue Legenden braucht die Stadt“, so das Motto der schreibenden Ruhrstadtkinder. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. „Neue Legenden braucht die Stadt“: Seit Beginn des Jahres trifft sich die junge Schreibergruppe „Ruhrstadtkinder“, die zur Zeit neun Mitglieder zählt, immer montags zum Fabulieren und Ideenspinnen. Dank einer Spende des Lions-Clubs Schwerte in Höhe von 1.500 Euro kann jetzt auch eine Dienstagsgruppe eingerichtet werden.

Für die Lions kam Präsident Ulrich Walter zur Scheckübergabe. Ebenfalls dabei war Tobias Bäcker für die Rohrmeisterei, die die Rechtsträgerschaft des Projektes übernommen. Projektleiterin Andrea Reinecke ist sicher: „Nach dem ersten Beschnuppern starten wir jetzt in die Schreibphase und ich bin sicher, diese jungen Talente werden mit ihrem Einfallsreichtum allen Schwerterinnen und Schwertern noch viel Freude machen. In der jungen Generation steckt ein riesiges Potential.“
Noch in diesem Jahr soll die Geschichtensammlung der „Ruhrstadtkinder“ bei einer Lesung in der Rohrmeisterei präsentiert werden.