Schwerter Wintermarkt soll Lücke schließen

Schwerte. (NO) Schwertes erster Wintermarkt ist in Planung. Wenn die Weihnachtsmärkte vorbei sind, ist es bis zum Frühlingserwachen noch lange hin. Diese Veranstaltungslücke wollen Bernhard Holtmann und Eva-Maria Plauck von der neuen Schwerter MarktVeranstaltungen GmbH schließen – mit Schwertes erstem Wintermarkt. Dafür wurde bereits der Lichtkünstler Jörg Rost ins Boot geholt. Termin: Sonntag, 31. Januar.

Zu erwarten ist ein der Jahreszeit entsprechendes Rahmenprogramm. Bernhard Holtmann: „Auf dem großen Marktplatz wird für wettergeschützte Aufenthaltsmöglichkeiten gesorgt. Unter einer zentralen Überdachung soll sich ein dezentes Unterhaltungsprogramm abspielen, dazu werden Licht-Installationen für eine zauberhafte Atmosphäre sorgen. Auch der gesamte Marktplatz soll von Jörg Rost in ein dem Anlass entsprechendes Licht getaucht werden.“

Am 31. Januar werden im Rahmen des 1. Schwerter Wintermarkts Lebensmittel, Kunsthandwerk, Schmuck, regionale Spezialitäten und vieles mehr angeboten. Für Kinder ist sind spezielle Attraktionen geplant, derweil sich die Väter an einem Wintergrillen erfreuen können.

„Ziel ist es, die neue Veranstaltung langfristig in Schwerte zu etablieren“, sagt Bernhard Holtmann. Schon am Vorabend des Wintermarkts startet eine Winterparty, um für den sonntäglichen Event zusätzliches Interesse zu wecken. So sollen am Samstag, 30. Januar 2016, zwischen 19 und 23 Uhr auf dem Schwerter Marktplatz Speisen und Getränke angeboten werden, begleitet von einem niveauvollen Musikprogramm.