Schwertes größtes Stadtfest geht in die 21. Runde

Pannekauken und noch viel mehr gibt es bei Schwertes größtem Stadtfest. Auch Ester Grulke vom Verein „Louisa“ freut sich auf ihren Einsatz. (Foto: Norbert Fendler)

Pannekauken und noch viel mehr gibt es bei Schwertes größtem Stadtfest. Auch Ester Grulke vom Verein „Louisa“ freut sich auf ihren Einsatz. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. (Red.) Zum 21. Mal steigt am kommenden Wochenende Schwertes größtes Stadtfest. Ein kleiner, aber umso fleißigerer Kreis von Schwerter Bürgerinnen und Bürgern organisiert die Großveranstaltung ehrenamtlich unter dem Dach des Hansevereins. Professionell wird das Jahr über geplant, damit die Besucher aus Nah und Fern das Pannekaukenfest bei freiem Eintritt genießen können.
Los geht es diesmal schon am Freitagabend, 8. September mit einem entspannten Dorfabend auf dem Markt, bei dem Country-Musik erklingt und das neue „Braufactum Craft Beer“ ausgeschenkt wird.
Bühnenprogramm
Auf der Marktbühne heißt es am Samstag, 9. September, ab 11 Uhr „Ran an die Mikrofone“ mit den Moderatoren Jörg Przystow und Björn Thiele. Offiziell und mit einem Fassanstich wird dann das Pannekaukenfest um 12 Uhr durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Der Pannekaukentest durch eine qualifizierte Jury steht ab 12.30 Uhr auf dem Programm. Ab 13 Uhr schlägt die STAR-Stunde im Rahmen des Schwerter Talente-Aufrufs.
„Same Degree“ – das sind Denise Rech und Sandy Braun, die 2016 am Talente-Aufruf teilnahmen, treten ab 16.30 Uhr auf, gefolgt von „The Package“ um 18.30 Uhr. „Susan Kent & Friends“ – das sind bis zu elf Musiker – betreten um 20.30 Uhr die große Marktbühne. Um 23.30 Uhr endet dann ein ereignisreicher erster Tag.
Shoppen am Sonntag
Erfahrungsgemäß wird auch der verkaufsoffene Sonntag wieder tausende von Besuchern in die Schwerter Innenstadt locken. Damit begleitet die Werbegemeinschaft bereits seit über zwanzig Jahren das Pannekaukenfest. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte im Herzen von Schwerte geöffnet.
Das Kettler-Team zeigt die Neuheiten aus dem Uhren- und Schmuckprogramm. Ins Sortiment kommen neue Armbänder, Scheiben, Colliers, Anhänger und eventuell, falls die Taschenmacher rechtzeitig fertig werden, eine neue Ledertasche, bei der man den Verschluß wechseln kann. Daneben präsentiert „Kettler Geschenke + Schmuck“ eine herbstliche Kollektion mit tollen Geschenken, Modeschmuck, Schals und Taschen. Ebenfalls lohnenswert – auch wegen der Aktion „Goldener Herbst“ – ist ein Besuch bei „Vielerlei – Geschenke und mehr“ in der Mährstraße.
Die Eisenbahnfreunde Schwerte veranstalten am Sonntag, 10. September, auf dem Postplatz einen Eisenbahn-Flohmarkt. Freuen kann man auch auf den Handwerkermarkt auf der Hagener Straße und der Mährstraße. Ein kleiner Kindertrödel schließt sich dem Markt an. Gegen eine Spende an den Verein „Louisa“ wird eine Shiatsu-Massage angeboten. Und vor St. Viktor wartet ein Weindorf mit fünf Ständen und erlesenen Tropfen sowie Flammkuchen und Antipasti auf Besucher, die sich verwöhnen lassen wollen.
Bühnenprogramm am Sonntag
Und auch auf der Marktbühne ist am Sonntag, 10. September, wieder was los. Das Programm startet um 11.30 Uhr mit dem „Moderatoren-Warm-Up“. Neu: den ganzen Tag über werden die neun Musiker und Sänger von „Kräuterfunk & Bassdrum“ den Sonntag musikalisch begleiten.
„Menschen, die in Schwerte etwas bewegen“ heißt es ab 13 Uhr. Im Rahmen dieser Aktion findet auch die achte Verleihung des „Pannekaukenfrau“-Wanderpreises statt. Um 14 Uhr tritt dann der am Samstagnachmittag gewählte neu Schwerter „STAR“ auf. Um 14 Uhr sagt der Hanseverein „Danke“ und ehrt alle ehrenamtlichen Helfer, ohne die es das Pannekaukenfest nicht geben würde.
Die Schwerter Operettenbühne sorgt ab 16 Uhr für Stimmung. Das Bühnenprogramm am Sonntag endet um 18.30 Uhr.Kasper macht Ferien SchwerteAuch für die Unterhaltung der kleinen Besucher des Pannekaukenfests ist gesorgt. Bereits zum vierten Mal präsentiert das Schwerter Puppentheater des Heimatvereins im Rahmen von Schwertes größtem Stadtfest ein rund 20-minütiges, selbst geschriebenes Stück unter der Regie von Uwe Fuhrmann. Die „Puppen tanzen“ lassen Wolfgang Güttler und Thomas Emde.Diesmal heißt es „Kasper macht Ferien“. Vom Schwerter Bahnhof aus geht es zum Schloss Himmelhoch… Gespielt wird am Sonntag, 10. September, im Zeitraum von 13 bis 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde am Postplatz. Eine Aufführung dauert 20 Minuten und ist wie immer kostenlos.Als Vertreter der Sponsoren waren Stefan Knoche von der Stadtsparkasse Schwerte und Michaela Zorn-Koritzius anwesend. Die Stadtwerke verschenken beim Puppentheater bunte Plakate mit den Hauptfiguren des neuen Stücks, die in einer Auflage von 500 Exemplaren gedruckt wurden.