Skurrile Gestalten, buntes Treiben, Poesie und Musik

Schwerte. (Red.) Die besten Straßentheatergruppen aus der ganzen Welt verwandeln alljährlich am letzten August-Wochenende die Straßen und Plätze der Schwerter Altstadt in eine bunte Open-Air Bühne. So auch am kommenden Freitag und Samstag, 26. und 27. August 2016. Freuen kann man sich auf außergewöhnliche, mitunter spektakuläre Produktionen. Das Programm umfasst Akrobatik, Musik, Masken-, Objekt- und Zirkustheater sowie große Platzinszenierungen, wunderschöne Lichtinstallationen und allerlei Skurrilitäten.

Nicht nur auf dem großen und dem kleinen Markt, an der Rohrmeisterei, sondern auch in eher versteckten Winkeln der Stadt findet anspruchsvolles und spektakuläres Theater statt. Traditionell eröffnet wird die 24. Neuauflage des Welttheaters der Straße am Freitag, 26. August, um 18.30 Uhr mit einer Inszenierung des Tamalan-Theaters speziell für Kinder am kleinen Markt. Auf dem großen Marktplatz inszeniert das „Blaumeier Atelier“ aus Bremen ab jeweils 19.30 Uhr mit seiner „Schweinebande“ ein großes Maskentheater-Volksfest, während bei den Protagonisten der spanischen Gruppe „La Tal“ jegliche schauspielerischen und musikalischen Darbietungen im Chaos enden.

Chaotische Großbaustelle

„La Trócola Circus“ aus Barcelona beeindruckt mit seiner Performance aus Akrobatik, Jonglage und Improvisation und die belgische „Compagnie du Mirador“ bietet eine poetische Performance aus Musik und Tanz. Das 13-köpfige, niederländische Ensemble des Theaters Gajes verwandelt als letzter Akt des Straßentheaters jeweils ab 23.15 Uhr den Landschaftspark der Rohrmeisterei in eine chaotische Großbaustelle. Der Landschaftspark mit seinen Skulpturen ist auch Schauplatz von Tanztheater und Lichtkunst im öffentlichen Raum, präsentiert vom renommierten Folkwang Tanzstudio jeweils ab 22 Uhr.

Theater mit Flüchtlingen

Interessant dürfte auch die Inszenierung „Wir treffen uns im Paradies“ des Berliner Ensembles „Theatre Fragile“ werden, die sich mit der Thematik von Flucht und Migration auseinandersetzt und jeweils ab 21.15 Uhr an der Ruhrstraße (Bolzplatz) zu erleben ist. Für dieses Projekt hat die Theater-Compagnie im Rahmen eines Maskentheater-Workshops im Vorfeld des Festivals mit Geflüchteten und Flüchtlingshelfern aus Schwerte eine eigene lokale Version entwickelt.

Das diesjährige Welttheater der Straße wird von der Bürgerstiftung Rohrmeisterei, dem Kulturbüro im Kultur- und Weiterbildungsbetrieb der Stadt Schwerte, dem Land NRW, dem Kreis Unna, dem Welttheater-Förderverein, der Volksbank und nicht zuletzt den zahlreichen Unterstützern, mitwirkenden Vereinen sowie ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern möglich gemacht.