Stars nach Schwerte holen

Uwe Fuhrmann und Ernst Kunert wollen bei der Aktion „WDR 2 für eine Stadt“ diesmal mindestens unter die ersten zehn NRW-Städte kommen. Jede Bürgerunterschrift zählt! (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. (NO) Sechs internationale Topstars wie Duffy, Milow, Selig, Alphaville, Paloma Faith und Sunrise Avenue könnten Schwerte am 16. Juni in eine gigantische Feierzone verwandeln. Wenn alle mitmachen – mit einer Unterschrift. Jede Stimme zählt!

Auf Initiative von Heimatverein und Oberschicht tritt Schwerte nun zum dritten Mal an bei „WDR 2 für eine Stadt“. Rund 400 Städte und Gemeinden haben die Chance, einen unvergesslichen Tag zu erleben. Es kommt dabei auf das Engagement der Bürger an, die mit ihrer Stimme das Radio in ihre Stadt holen können.

Am 16. Juli verschenkt sich WDR 2 an die Einwohner und Gäste und sendet den ganzen Tag aus der siegreichen Stadt. Auf dem Programm steht dabei nicht nur das Konzert mit den bekannten Stars, sondern auch Live Sendungen, Aktionen, Promi-Interviews und vieles mehr. Überall im Ort wird etwas los sein.

„Das wäre ein riesiger Werbeeffekt für Schwerte. Ganz NRW wird unsere Stadt von ihrer besten Seite kennen lernen – und mal nicht nur von Staumeldungen“, begeistert sich Uwe Fuhrmann. Nettetal und Attendorn waren die Sieger der Vorjahre. Damit könne Schwerte locker konkurrieren. „Das dürfte doch zu packen sein!“, so Fuhrmann zuversichtlich.

Menschen mobilisieren

Jede Stadt, die WDR 2 für sich haben möchte, muss so viele Menschen und damit Stimmen wie möglich mobilisieren. Entscheidend für den Einzug ins Finale ist das Verhältnis zwischen der Anzahl der Stimmen und der Einwohnerzahl. Damit haben kleine Städte die gleichen Chancen wie ihre großen Nachbarn.

„Wir haben den Ehrgeiz, diesmal zumindest in die Endauswahl von zehn Städten zu kommen“, erklärt Oberschichtmeister Ernst Kunert. Schon dies dürfte interessant werden, denn bei der Endausscheidung stellen die WDR 2-Moderatoren den Stadtbewohnern live im Radio knifflige Fragen, die sie zusammen mit ihrem Bürgermeister beantworten müssen.

„In den letzten Jahren lagen im Rennen um die Radioparty immerhin im oberen Drittel, und deshalb zählen wir auf jede Stimme und ganz besonders auf die Unterschriften der Jugendlichen, die sich vom Programm am 16. Juni besonders angesprochen fühlen dürften!“, so Kunert, der sich bereits mit den Schwerter Schulen „kurzgeschlossen“ hat.

In Listen eintragen

Den WDR 2 in die Stadt holen können alle Bürgerinnen und Bürger, indem sie sich in Unterschriftenlisten eintragen, die noch knapp vier Wochen in Gaststätten, Geschäften und Lottoannahmestellen ausliegen. Auch beim wochenkurier kann man unterschreiben. Interessierte können auch mit dem Oberschichtmeister Ernst Kunert direkt Kontakt per Mail an kunert@versanet.de aufnehmen u oder sich gleich beim WDR 2 in die Abstimmungsliste eintragen.