Schwerte. Die Ruhrstadtkinder hatten kürzlich wieder Verwandten und Freunde zur bereits dritten Lesung in die Rohrmeisterei eingeladen. Zwei Stunden lang lasen sie neue Texte rund um die Themenfelder Krimi und Fußball, Garten und Freundschaft. „Die Vielfalt der Stile und Themen ist inzwischen rasant gewachsen.

Für das kommende Jahr gilt es, die Kompetenzen auszubauen. Dazu werden wir uns noch Fachleute einladen“, weist Ruhrstadtkinderleiterin Andrea Reinecke (Mitte) auf die Aufgaben 2019 hin. Die mittlerweile 24 Ruhrstadtkinder stehen unter der Rechtsträgerschaft der Rohrmeisterei und haben als neues Domizil zwei Räume über der Senfmühle in der Ruhrstraße bezogen.