Täter flüchteten nach Diebstahl aus Mobilfunkgeschäft – Zeugen beobachteten gefährliche Flucht mit Pkw

Schwerte. Am Samstag, 09. Februar, gegen 13:30 Uhr, betraten zwei männliche Personen den Verkaufsraum eines Mobilfunkanbieters in der Hüsingstraße. Beide griffen sich je ein in der Auslage befindliches Mobiltelefon und rannten damit in Richtung des Ausgangs.

Ein Mitarbeiter rannte den beiden Tätern hinterher und konnte noch beobachten, wie diese in ein wartendes Fluchtfahrzeug stiegen und sich anschließend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung „Im Reiche des Wassers“ entfernten.

Im Rahmen der Ermittlungen befragte die Polizei mehrere Zeugen. Diese konnten die beiden flüchtigen Täter wie folgt beschreiben:

1. Person: ca. 180 cm groß, schlank, südosteuropäisches Aussehen, schwarze, kurze Haare, Bekleidung: dunkle Trainingsjacke mit weißen Streifen an den Ärmeln und dunkle Jeanshose

2. Person: ca. 165 cm groß, schlank, ebenfalls südosteuropäisches Aussehen, schwarze, kurze Haare, Bekleidung: schwarze Jacke und schwarze Hose.

Wenig später meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, der Angaben zum grob verkehrswidrigen Fahrverhalten eines dunklen Pkw im Tatortbereich machte. Der Zeuge konnte beobachten, wie zumindest eine männliche Person vor dem Museum hektisch in das Fahrzeug sprang und schnell startete.

Der Wagen sei dann zunächst hinter ihm gewesen und sehr dicht aufgefahren. Er sei auch mehrfach über den Gehweg gefahren und habe anschließend über einen Parkplatz überholt. Dann sei er an der Kreuzung Ostenstraße / Bethunestraße nach links in Richtung Hörder Straße abgebogen und habe sich mit hoher Geschwindigkeit entfernt.

Dort habe er den Wagen aus den Augen verloren. Er konnte noch angeben, dass das Fahrzeug französische Kennzeichen hatte. Die Polizei geht aufgrund der Beschreibung, der Tatortnähe und Tatzeitnähe davon aus, dass es sich bei dem französischen Pkw um das Fluchtfahrzeug handelt.

Die Ermittlungen dauern an. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304/921-3320 oder 02304/921-0 entgegen.

Anzeige