Täter gefasst!

Schwerte. (Red.) Einbrüche und Raubüberfälle: Serientäter haben in den letzten Monaten ihr Unwesen in Schwerte getrieben. Auf ihr Konto geht auch der Einbruch beim wochenkurier. Jetzt sind die Täter gefasst. Es handelt sich um junge Männer im Alter von 16, 18 und 20 Jahren aus Schwerte. Die Beschuldigten waren im Zusammenhang mit den Raubüberfällen auf eine Spielhalle am Bahnhof in Schwerte nach Hinweisen aus der Bevölkerung ins Visier polizeilicher Ermittlungen geraten.

Lange Liste

Jetzt konnten die Straftaten geklärt werden. Die Liste ist lang. Neben den Überfällen auf die Spielhalle hat das Trio an folgenden Stellen eingebrochen:

  • Sozialkaufhaus Holzwickede, Bahnhofstraße, Tatzeit 4. bis 6. Dezember
  • abermals Sozialkaufhaus Holzwickede am 12. Dezember
  • Praxisklinik Schwerte, Goethestraße, am 28./29. Dezember
  • wochenkurier an der Friedensstraße am 6./7. Januar
  • Floristikgeschäft an der Messingstraße, 25./26. Januar

In allen Fällen hatten es die Täter auf Bargeld und sonstige Wertsachen abgesehen. Die Beschuldigten sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Bei den Vernehmungen legten sie umfassende Geständnisse ab. Die Festgenommenen wurden am 16. Februar auf Antrag des zuständigen Staatsanwaltes dem Haftrichter beim Amtsgericht in Hagen vorgeführt.

Gegen den 18- und den 20-jährigen Heranwachsenden wurden Untersuchungshaftbefehle erlassen. Der 16-jährige Jugendliche wurde in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Aufgrund der noch laufenden Ermittlungen rechnet die Polizei damit, dass den Tätern noch weitere bislang ungeklärte Straftaten angelastet werden können. Die Ermittlungen dauern an.