Tag der Architektur

Schwerte. (NO) Inspiration gesucht? 440 neue Bauwerke, Quartiere, Gärten und Parks werden in diesem Jahr am „Tag der Architektur“ in 151 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens für Besucher geöffnet sein. Schwerte ist mit immerhin drei sehenswerten Objekten vertreten.

An der Alfred-Klanke-Straße 7 im Gewerbegebiet Villigst-Süd kann dieses neue Bürogebäude im Niedrigenergiehausstandart besichtigt werden. (Foto: Norbert Fendler)

Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juli 2011, laden Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner gemeinsam mit ihren Bauherren wieder Interessierte zu Besichtigungen und Gesprächen vor Ort ein. „Besser wohnen mit Architekten“ lautet das bundesweite Motto für den Tag der Architektur 2011. Im vergangenen Jahr haben sich rund 35.000 Architekturfans diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Thema „Wohnen“

Dem Thema „Wohnen“ soll dabei angesichts des demografischen Wandels und der notwendigen energetischen Sanierung des Wohnungsbestandes besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Gezeigt werden in diesem Jahr zahlreiche Privathäuser, aber auch neue Miet- und Eigentumswohnungen, Bauwerke für Büro und Verwaltung, Schule und Bildung, Senioren und Kinder, Handwerk und Gewerbe. Neben vielfältigen Anregungen für eigene Planungs- und Baumaßnahmen können die Besucher auch im direkten Dialog mit den Fachleuten vor Ort Positionen diskutieren, Probleme lösen und Fragen erörtern.

Folgende Objekte stehen in Schwerte zur Besichtigung offen:

Bürogebäude-Neubau, Alfred Klanke Straße 7, Gewerbegebiet Villigst-Süd

Samstag 13 bis 17 Uhr, Entwurfverfasser: Architektin Inge Wölling-Laborge

Material und Größe waren die einzigen Vorgaben der Bauherren. Entstanden ist ein moderner Holzrahmenbau im Niedrigenergiehausstandard und einer Nutzfläche von 370 Quadratmetern. Der Baukörper gliedert sich in zwei ineinandergeschobene Einzelkörper, welches durch die verschiedenen Materialien unterstrichen wird. Großzügige Fenster zum Garten schaffen eine Verbindung von Außen- zu Innenraum. Zur technischen Ausstattung gehören Fußbodenheizung, Sole-Wasser-Wärmepumpe, Lüftungsanlage sowie eine Photovoltaikanlage.

Neubau eines Bettenhauses am Marienkrankenhaus, Goethestraße 19

Samstag 11 bis 13 Uhr, Entwurfverfasser: Architekt Andreas Köhler

Am Marienkrankenhaus Schwerte wurde ein fünfgeschossiger Neubau mit 30 Bettenzimmern für Wahlleistungspatienten gebaut. Dabei wurden die Ein- und Zweibettzimmer in hotelähnlichem Standard mit großer Nasszelle und großzügig dimensionierten Zimmern geplant. Jedes Zimmer verfügt über Balkon, Internetanschluss, TV, Fußboden in Holzoptik, Sitzgelegenheiten, Dusche, WC und Waschbereich. Alle Anforderungen der privaten Kassen und der Baugesetze sind berücksichtigt und übertroffen.

Fertighaus, Am Kleinenberg 20, Ergste

Sonntag, 14 bis 18 Uhr, Entwurfverfasser: Architekt Helge Hauert

Das großzügige Holzfertighaus aus dem Jahre 1966 erhält eine umfassende energetische Sanierung mit Fenstern, neuem Dach mit Aufdachdämmung sowie einer Wärmepumpe mit Fußbodenheizung. Nach der Energieberatung und den entschiedenen Maßnahmen wird das Haus energetisch saniert und im Inneren modifiziert. Ein barrierefreies Bad wird eingebaut.

Die Architektenkammer NRW heißt alle Interessierten beim „Tag der Architekur“ willkommen!