Tango in der Rohrmeisterei

Schwerte. (NO) Der Bluesharp-Virtuose Chris Kramer hält seine Betriebstemperatur auf konstanter Höhe. Erst am Mittwoch trat der 44-Jährige mit seiner Band als Vorgruppe der legendären „Status Quo“ in der Arena Oberhausen auf. Ansonsten ist der begnadete Mundharmonikaspieler, der sich auch als Sänger und Songschreiber einen Namen gemacht hat und auf etliche CD-Veröffentlichungen verweisen kann, immer da, wo die Musik spielt. Man kennt ihn in der Szene. Unter anderem mit Peter Maffay und anderen Größen hat Kramer schon für Stimmung gesorgt.

Freie Hand

Chris Kramer mag‘s immer öfter auch lokal. Auftritte in der heimischen Region? Aber gern – wenn die Qualität stimmt. Wie bei „Rohrmeisterei Unplugged“, die seit Herbst 2010 läuft. „Tobias Bäcker hat mich gefragt, ob ich die Reihe wieder beleben möchte, und das habe ich gern getan, der ganze Rahmen sagt mir zu. Außerdem muss es ja nicht immer auswärts sein, ich bin gern auch mal wieder in der heimischen Region aktiv“, gesteht der Jung‘ aus Holzen-Sommerberg. Und freut sich, dass ihm auch hinsichtlich der Künstlerauswahl bei „Rohrmeisterei Unplugged“ freie Hand gelassen wird – nach dem Motto „Der Chris macht das schon…“

Auch zu Gast bei „Rohrmeisterei Unplugged“: die begnadete Sängerin Felicia Taylor. (Foto: Veranstalter)
Auch zu Gast bei „Rohrmeisterei Unplugged“: die begnadete Sängerin Felicia Taylor. (Foto: Veranstalter)

Hohes Niveau

Am Freitag, 28. März 2014, präsentiert Chris Kramer ab 19 Uhr das Quartett „Tangetto-Maevo“ um die Pianistin Brigitte Braunstein Kompositionen, die stark an klassische Musik, argentinische Folklore und Jazz angelehnt sind. Ein weiterer Gast des Abends ist die enorm vielseitige Jazz-Pop-Reggae-Soul-Blues-Gospel-Sängerin Felicia Taylor, die – auch mit dem von ihr auf die Beine gestellten Profi-Chor „Gospel Voices“ – schon mit etlichen Stars zusammenarbeitete.

Beim Konzertabend in der Rohrmeisterei wird Chris Kramer nicht nur moderieren, sondern auch mit den Künstlern musikalisch interagieren. Der Eintritt kostet 12 Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse.