Villigster Schüler übernehmen Verantwortung für Haushalt

Schuldezernent Hans-Georg Winkler (vorne v.r.), Anke Skupin vom KuWeBe, Sabine Reetz vom Schulamt und Andreas Pap (Bereichsleiter Jugend und Familie) freuen sich mit den Kindern über den Schülerhaushalt. (Foto: Stadt Schwerte)

Villigst. Der erste Schülerhaushalt Schwertes startete in dieser Woche an der Grundschule Villigst. Er bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich in ihrem Lebensumfeld zu engagieren und an der Finanzplanung zu beteiligen.

Der Erste Beigeordnete und Schuldezernent der Stadt Schwerte, Hans-Georg Winkler, zeigte sich angetan: „Dass die Kinder Verantwortung übernehmen, ist sehr wichtig. Wir unterstützen den Schülerhaushalt, weil wir die Anliegen der Schülerinnen und Schüler ernstnehmen.“

Schüler planen

Schwerter Sponsoren und die Stadt Schwerte stellen gemeinsam pro Grundschule 500 Euro zur Verfügung und stoßen damit einen demokratischen Auswahlprozess an, an dessen Ende die Umsetzung einer Idee steht. Aber zuerst müssen Ideen und Vorstellungen durch die Kinder entwickelt werden, mit denen sie ihre Schule gestalten wollen.

Die Schülerinnen und Schüler können sich überlegen, wie sie dieses Geld einsetzen möchten. Jedes Kind kann einen Vorschlag machen. In der Klassengemeinschaft werden drei besonders gute Ideen ausgewählt und auf Plakaten dargestellt.

Alle Plakate aus allen Klassen werden dann 14 Tage im Foyer der Schule vorgestellt. Hier werben die Kinder in den Pausen für ihre Vorschläge und versuchen jeweils Mehrheiten für ihre gute Idee zu finden.

Wahl am 9. März

Ausgewählt wird die beste Idee in einer geheimen Wahl am 9. März, mit Wählerverzeichnis, selbstgestalteten Stimmzettel, Wahlkabinen und anschließender öffentlicher Auszählung. Die Vorbereitung und Ausführung liegt ganz in Händen des Schülerparlamentes. Erwachsene unterstützen, wo sie gebraucht werden, haben aber weder ein Stimmrecht noch sind sie bei der Ideengebung gefragt. Am 25. April stellen die Kinder des Schülerparlamentes die Ideen im Schulausschuss der Stadt vor.

Beitrag zur Bürgerkommune

Der Schülerhaushalt ist eine Maßnahme aus einem Gesamtkonzept zur Entwicklung Schwertes hin zur Bürgerkommune, dass von Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bürgerengagement, der Politik, der Verwaltung und der Wirtschaft gemeinsam entwickelt wurde.

Ohne die nachfolgend genannten Sponsoren wäre die Umsetzung des Schülerhaushaltes nicht möglich: Volksbank Schwerte, Sparkasse Schwerte, Stadtwerke Schwerte, Diagramm Halbach, Rotary Club Schwerte, Schrezenmaier Kältetechnik und BKK VDN.