Volksbank Schwerte spendet 5000 Euro: Altar-Restaurierung für St. Viktor

Von links: Fördervereinsvorsitzender Karl Kruschel

Von links: Fördervereinsvorsitzender Karl Kruschel, Volksbankdirektor Lars Kessebrock und Kirchmeister Ulrich Halbach. (Foto: Cristina Broer)

Schwerte. Für die Restaurierung des historischen Antwerpener Schnitzaltars in St. Viktor, hier im Hintergrund zu sehen, hat die Volksbank Schwerte, vertreten durch Direktor Lars Kessebrock, dem Förderverein St. Viktor einen Scheck über 5000 Euro überreicht.
Fördervereinsvorsitzender Karl Kruschel und Kirchmeister Ulrich Halbach nahmen die großzügige Spende dankend entgegen. Mit dieser weiteren „Finanzspritze“ sind nun drei Viertel der benötigten 100.000 Euro für die Altarrestaurierung zusammen gekommen. Das Meisterstück der Schnitzkunst des 16. Jahrhunderts ist weit über Schwertes Grenzen hinaus bekannt. Lars Kessebrock: „Kulturgut muss erhalten bleiben und braucht regionale Unterstützung. Dieser Verantwortung stellt sich die Schwerter Filiale der Volksbank gern.“
Die Arbeiten am Schnitzaltar sollen Anfang 2018 starten und werden voraussichtlich ein halbes Jahr dauern.