Wasser, Land, Schiene, Luft

Schwerte. (NO) „Für solch einen kleinen Verein ist die 40-Jahr-Marke schon eine beachtliche Größe“, sagt Hans-Jürgen Ehrhardt, Schriftführer und Gründungsmitglied Nummer 13 der Schiffsmodellbaufreunde Schwerte von 1976. Gemeinsam mit seinen Vereinskollegen freut sich der Besitzer eines detailgenauen, immerhin rund einen Meter langen Nachbaus eines Nordsee-Krabbenkutters, über die 40-Jahr-Feier am Sonntag, 12. Juni 2016.

Die Modellbaufreunde feierten ab 10 Uhr auf ihrem Domizil an der Ostberger Straße 71 oberhalb des Grüntalteichs auf dem Gelände des alten DJK-Sportplatzes das 40-jährige Vereinsbestehen. Zu diesem Anlass wurde alles aufgefahren, was die Bastler zu bieten haben – zu Wasser, zu Lande, auf der Schiene und in der Luft.

Rund 30 Gründungsmitglieder

Rund 30 Modellbauer fanden sich 1976 zur Vereinsgründung zusammen, heute sind es – passend zur Jahreszahl – rund 40. Bisher fünf Vorsitzende hatte der Verein, jetzt ist es Thomas Fohr. Längst steht nicht nur der Schiffsmodellbau im Mittelpunkt. Land- und Schienenfahrzeuge, aber auch – man geht mit der Zeit – Flugzeuge, Hubschrauber und Quadrocopter werden in verschiedenen Maßstäben gebaut, betrieben und präsentiert.

Viele Mitglieder sind im Laufe der Jahre stolze Besitzer einer ganzen Sammlung an Modellen geworden. Thomas Fohr beispielsweise hat mittlerweile 20 Schiffe Marke Eigenbau. „Dafür habe ich mir zuhause extra ein Zimmer reserviert“, lacht der Vereinsvorsitzende. Und dort kann er auch ungestört basteln – denn das ist es, was die Faszination Modellbau im Kern ausmacht.
Ein eigener Teich

Besucher willkommen

Die Modellbaufreunde von 1976 schätzen aber auch die Geselligkeit und den Austausch. Und dazu trifft man sich auf dem Vereinsgelände auf dem alten DJK-Sportplatz oberhalb des Grüntalteichs. Dort wurde eigens ein 10 Mal 15 Meter großes Wasserbecken neu errichtet, das etwa 50.000 Liter Regenwasser fasst. Für Schienenfahrzeuge – alles Eigenbauten im Maßstab 1:16 – haben die Modellbaufreunde Schwerte 45 Meter Schienen inklusive Drehscheibe verlegt. Der Verein, der sich freut, auch junge Mitglieder in seinen Reihen zu haben, trifft sich jeden Mittwoch ab 17 Uhr und sonntags ab 10 Uhr auf dem Vereinsgelände. Besucher sind willkommen.

40-Jahres-Schau

Bei der Schau zum 40-jährigen Bestehen wurde alles gezeigt, was im Modellbau zurzeit möglich ist. Auch Modellbaufreunde aus der Umgebung waren dabei. Zu diesem Anlass fand auch das nunmehr „2. Flottenmanöver“ mit Miniatur-Kriegsschiffen statt. Dabei zeigte Werner Schau seinen aus Recyclingmaterialien gebastelten Nachbau des Schiffs, auf dem er in jungen Jahren Dienst tat. Außerdem waren Trucks, Quadrocopter, Kettenfahrzeuge und eine Modelleisenbahn in Aktion zu erleben.