Welttheater-Macher bauen auf Unterstützung

Das 25. Welttheater der Straße soll ein besonderes Festival werden. Das gibt es nicht umsonst. Auf Spenden aus der Bevölkerung hoffen deshalb (v.l.) Kim Laura Breer (Werbegemeinschaft)

Das 25. Welttheater der Straße soll ein besonderes Festival werden. Das gibt es nicht umsonst. Auf Spenden aus der Bevölkerung hoffen deshalb (v.l.) Kim Laura Breer (Werbegemeinschaft), Stefan Knoche (Sparkasse), Hans-Georg Winkler (Stadt Schwerte), Dr. C

Schwerte. (NO) Zum 25. Mal „Welttheater der Straße“ – das muss etwas Besonderes werden, findet das Kulturbüro im KuWeBe mit seinen Partnern. Und weil das Spektakel auch im Jubiläumsjahr ohne städtische Zuschüsse gestemmt wird und zum besonderen Anlass der Werner-Steinem-Platz als neuer Spielort hinzukommt, muss Geld in die Kasse kommen.
Das sollte nicht allzu schwer sein, findet KuWeBe-Chefin Dr. Christina Mast, denn „wenn die Schwerter Bürger ihr Welttheater unterstützen, machen sie sich ja auch selbst ein Geschenk“. Zumal der Spaß ansonsten ja wie gehabt umsonst ist.
Das Kulturbüro im KuWeBe ruft nun gemeinsam mit der Stadt Schwerte, den Stadtwerken, TWS Schwerte / Wirtschaftsförderung, Lions Club und Lions Caelestia, dem Unternehmernetzwerk US-2, der Werbegemeinschaft, der Sparkasse und der Volksband alle Freunde des Welttheaters – ob Schwerter oder Auswärtige – zum Spenden für die 25. Neuauflage am 25. und 26. August auf.
Das Beste der letzten Jahre
„Die Bürger entscheiden selber, welche Attraktionen gezeigt werden, da diese von der Höhe der eingehenden Spenden abhängen“, sagt Lars Kessebrock; Niederlassungsleiter der Volksbank Schwerte. Ansonsten hat Anja Pohl vom Kulturbüro schon ihre guten Beziehungen spielen lassen und verspricht ein „Best of“-Programm mit Publikums-Highlights aus den letzten Welttheater-Jahren.
Bereits jetzt haben sich schon etliche lokale Unternehmen gemeldet, die das Jubiläums-Welttheater unterstützen möchten. Angesprochen fühlen sollen sich aber insbesondere die Schwerter Bürgerinnen und Bürger, die auch mit kleinen Spenden das 25. Festival auf eine breite Basis stellen und überhaupt erst möglich machen.
Zwei Spendenkonen wurden eingerichtet: bei der Sparkasse (DE64 4415 2490 0000 0730 07) und der Volksbank (DE08 4416 0014 6552 3961 00). Eine Spendenbescheinigung wird erst ab 100 Euro ausgestellt, für Beträge darunter reicht der Kontoauszug als Nachweis. Die Spendenaktion zugunsten des 25. Welttheaters der Straße läuft bis Ende März.