Schwerte. Für ihr ehrenamtliches Engagement werden Schwerter Bürgerinnen und Bürger, aber auch Gruppen, Vereine und Initiativen mit der Stadtmedaille geehrt. Ausgezeichnet werden Menschen, die sich durch ihren Dienst am Gemeinwesen besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr werden die Stadtmedaillen am 7. Dezember überreicht. Noch bis Sonntag, 15. Juli, haben Bürgerinnen und Bürger Zeit, neben den bereits eingegangenen Vorschlägen weitere verdiente Schwerterinnen und Schwerter zu nennen.

Bei dem geehrten Personenkreis handelt es sich immer nur um eine Auswahl derer, die persönliches Miteinander und Hilfsbereitschaft bei ihrem Handeln obenan stellen. Diesen allen gebührt der Dank, der durch die Verleihung der Stadtmedaille stellvertretend ausgesprochen wird. Die Stadtmedaille gilt nach dem Ehrenring als zweithöchste Auszeichnung der Stadt.

„Ich weiß, wie viele Menschen sich unsere Stadt ehrenamtlich engagieren. Daher freue ich mich wenn bis zum Ablauf der Frist weitere Vorschläge bei uns im Rathaus eingehen“, erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. „Auf die Ehrung am 7. Dezember freue ich mich schon jetzt. Sie gehört den Bürgerinnen und Bürgern stellvertretend für alle, die sich um die Stadt verdient gemacht haben.“

Das Vorschlagformular ist im Internet zu finden.