Wieder Derbyzeit in Geisecke

Schwerte. In der Fußball-Landesliga muss der SC Hennen
auswärts ran. Beim RW Hünsborn erwartet die Elf von SC-Trainer Kevin Hines einen
angeschlagenen Gegner, der in dieser Spielzeit noch keinen Sieg einfahren
konnte. Doch Vorsicht ist geboten – das letzte Duell ging deutlich an die
Rot-Weißen mit 3:0. Der letzte Auswärtspunkt der Hennener datiert übrigens noch
aus der letzten Saison, damit stehen die Waldstädter auf dem letzten Platz der
Auswärtstabelle.
In der Bezirksliga ist der SC Berchum/Garenfeld derzeit erfolgreichster
heimscher Vertreter. Auf Rang zwei rangiert das Team von Trainer Dieter Iske,
musste allerdings in der Vorwoche eine bittere 0:4-Pleite hinnehmen. Wie sich
die Elf davon erholt, kann man ab 15 Uhr im Waldstadtion in Letmathe anschauen.
Der Gegner heißt ASSV Letmathe.
Zur gleichen Zeit empfängt der SV Langschede den Aufsteiger Eintracht Ergste.
Deren Ex-Trainer Hannes Wolf (siehe Telegramm) wurde unter der Woche Trainer
beim VfB Stuttgart. Die Eintracht ist nach fünf Spielen in der neuen Liga gut
angekommen mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen, zwei Niederlagen und
eine Remis.
Völlig unerwartet sind dagegen der ETuS Schwerte und der VfL Schwerte im
unteren Tabellenviertel der Bezirksliga zu finden.
Der VfL ist derzeit auf Rang 13 wiederzufinden mit der mageren Ausbeute von
zwei Siegen aus sechs Partien.
Gegen das Schlusslicht Hasper SV sollte daher im heimischen Schützenhof am
Sonntag, 25. September 2016, ab 15.15 Uhr möglichst dreifach gepunktet werden,
um den Abstand zu gefährlichen Abstiegszone zu vergrößern.
Noch schlechter sieht es derzeit für den ETuS Schwerte aus. Mit großen
Ambitionen in diese Spielzeit gestartet, die auch durch den Erfolg im
vergangenen Jahr gewachsen waren, findet man sich nun auf einem Abstiegsplatz
wieder. Nur einen Sieg und vier Punkte brachte die Elf von André Haberschuss zu
Stande. Zu wenig für einen Kader mit dieser Qualität. Und nun geht es zum Derby
mit dem Geisecker SV. In der KS-Logistic-Sportanlage gehen die Hausherren als
Favoriten in die Partie. Schließlich sind sie als Tabellen-Dritter hervorragend
in die Saison gestartet und haben bereits ihr erstes Derby gegen Eintracht
Ergste (Ergebnis: 1:0) siegreich bestritten.
In den vergangenen 21 Duellen hat übrigens der ETuS weiterhin mit sieben
Siegen, acht Remis und fünf Niederlagen. die Nase knapp vorn.
Wenn das Spiel in Geisecke ausgetragen wird, ist es dagegen immer eine
torreiche – aber ausgeglichene Sache.
Beide Mannschaften haben je drei Siege auf dem Konto und trennten sich
jeweils vier Mal Unentschieden voneinander.