Wohnprojekt Casanostra

Es geht voran! Die Casanostra-Mitglieder mit Volksbank-Filialdirektor Detlev Reinecke (Mitte), Finanzwächter Rolf Lückmann (3.v.l.) und Notar Michael Schade (r.). (Foto: Casanostra)

Schwerte. Ein großer Schritt voran: Die Wohngruppe Casanostra hat gemeinsam mit Volksbank-Chef Detlev Reinecke den Kaufvertrag für das Grundstück Haselackstraße 15-19 unterzeichnet. Das Schwerter Wohnprojekt will, wie bereits berichtet, auf dem rückwärtigen Teil des heutigen Volksbank-Parkplatzes ein Haus mit zwölf Eigentumswohnungen errichten. Die Idee: Möglichst viele Generationen vom Single über das Paar bis zur jungen Familie sollen hier in verlässlicher Nachbarschaft miteinander wohnen.

Die Vereinsvorsitzende Anke Skupin: „Wir wünschen uns, dass die Gemeinschaft bereits im Prozess der Planung zusammenwächst.“ Das Haus soll neben Tiefgarage und Aufzug einen Gemeinschaftsraum und eine kleine Besucherunterkunft bekommen. Man will mit hohen ökologischen Standards und natürlich alten- und behindertengerecht bauen.

Noch sind einige der noch weitgehend gestaltbaren Wohnungen vom Penthouse-Apartment bis zur großzügigen Maisonette-Wohnung für Familien (etwa 36 bis 118 Quadratmeter) zu vergeben. Casanostra will deshalb am  Samstag, 8. Oktober, und am Samstag, 15. Oktober 2011, jeweils von 10 bis 13 Uhr auf dem Cava-dei-Tireni-Platz für das Wohnprojekt werben. Im Internet – hier sind auch Pläne einzusehen – ist das Wohnprojekt unter www.casanostra-schwerte.de zu finden.