Wunderschöne Gärten stehen Besuchern offen

Ein beliebter Anlaufpunkt war im vergangenen Jahr auch der Garten des Ehepaars Lategahn. An den kommenden Sonntagen findet in Schwerte und Umgebung wieder die Aktion „Garten Eden“ zugunsten der Hospiz-Initiative Schwerte statt. (Foto: privat)

Ein beliebter Anlaufpunkt war im vergangenen Jahr auch der Garten des Ehepaars Lategahn. An den kommenden Sonntagen findet in Schwerte und Umgebung wieder die Aktion „Garten Eden“ zugunsten der Hospiz-Initiative Schwerte statt. (Foto: privat)

Schwerte. (NO) Grüne Oasen besuchen: Im Rahmen der Aktion „Garten Eden 2017“ öffnen Bürger aus Schwerte und Umgebung an den nächsten beiden Sonntagen, 11. und 18. Juni, jeweils von 12 bis 18 Uhr wieder ihre Gärten zugunsten der Hospiz-Initiative Schwerte. Für Kaffee und Kuchen können sich die Besucher mit einer Spende bedanken. Die offenen Gärten können auch im Rahmen einer geführten Radtour besichtigt werden, die jeweils ab 12 Uhr am Bahnhof startet.

Folgende Grünoasen stehen morgen, 11. Juni, offen: Garten Brocke, Am Teich 26, Geisecke; Garten am Haus der Sinne, Bestattungshaus Kritzler, Sonnenstraße 65, Holzen; Garten Hülsmeyer-Belemann, Bürenbruch 23, Ergste; Garten Mäckel, Schräpperweg 17 – 19; Garten Meyer, Regenbogenstraße 22, Holzen; Garten Reinecke, Parzelle 34 in der Kleingartenanlage Amsel; Garten Schmidt-Schröder, Mühlenstraße 1, Schwerte-Mitte; Garten Schmitt, Am Knapp 2, Ergste; Garten Schubert, Zum Mühlenberg 15, Villigst; Garten Teufel-Geck, Ruhrblick 4, Villigst.
Auf die Fortsetzung der Aktion „Garten Eden“ am übernächsten Sonntag, 18. Juni, weist der Wochenkurier Schwerte in seiner nächsten Ausgabe hin. Weitere Infos gibt es zudem unter www.garten-eden-schwerte.de