3.000 Euro als Start-up: Sparkasse unterstützt Sportförderung

Dank einer Sparkassen-Spende kann die Sportförderung erweitert werden. Das Foto zeigt (v.l.) Michael Haupt, Marktbereichsleiter der Sparkasse Iserlohn, Dr. Till Ossenkop, 2. Vorsitzender Iserlohner Sportförderung, Knut Fischer, 1. Vorsitzender Iserlohner Sportförderung, und Ralf Horstmann, Geschäftsführer Iserlohner Sportförderung.(Foto: Sparkasse)

Iserlohn. Die Iserlohner Sportförderung konnte sich über eine finanzielle Zuwendung von der Sparkasse Iserlohn freuen, die Michael Haupt, Marktbereichsleiter der Sparkasse Iserlohn, mit dem symbolischen Scheck in Höhe von 3.000 Euro offiziell überreichte. Der Betrag ist die Start-up-Finanzierung der beiden neuen Betätigungsfelder der Iserlohner Sportförderung „Anschaffung von Gerätschaften“ und „Integrationsarbeit“.
Seit nunmehr 53 Jahren existiert die Iserlohner Sportförderung und hat in diesem Zeitraum den Iserlohner Sportvereinen, als Unterstützung für den Kauf von Grundsportgeräten, fast 500.000 Euro zukommen lassen dürfen.

Die Gründung vor 53 Jahren war notwendig, da die damalige Carl-Diem-Sporthalle durch die Kommune finanziell nicht mit den notwendigen Grundsportgeräten ausgestattet werden konnte. Dank einer überaus großzügigen Spende, die ebenfalls aus dem Haus der Sparkasse Iserlohn stammte, konnte die Eröffnung sichergestellt werden. Gleichzeitig war dies der Grundstein für viele weitere unterstützende Maßnahmen die in der Zukunft noch folgen sollten.

Die notwendige finanzielle Unterstützung der Sportvereine hat sich jedoch in den letzten Jahren auch auf andere Bereiche ausgeweitet. So soll mittels einer Satzungsänderung kurzfristig das Spektrum der Iserlohner Sportförderung erweitert werden. „Wir haben zwei neue Betätigungsfelder im Visier“, so der 1. Vorsitzende Knut Fischer. „Die Unterstützung im Rahmen der Grundsportgeräte bleibt weiterhin unsere Basisaufgabe. Die beiden neuen Betätigungsfelder betreffen die finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Gerätschaften wie zum Beispiel Bällen im Kinder- und Jugendbereich als auch die finanzielle Unterstützung der Vereine mit Blick auf die Integrationsarbeit, die in vielen Iserlohner Sportvereinen bereits Früchte trägt.“
Beide Betätigungsfelder werden aktuell in der Satzung verankert, um den Sportvereinen möglichst schnell zur Seite stehen zu können.

„Unser Dank geht vor allem an die Sparkasse Iserlohn, die die Erweiterung der neuen Betätigungsfelder mit einer beachtlichen Spende in Höhe von 3.000 Euro unterstützt hat und damit den Grundstein für die Zukunft gelegt hat“, so unisono der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende Dr. Till Ossenkop. „Es liegt noch viel Arbeit vor uns – aber wir freuen uns jedoch heute schon auf viele positive Unterstützungsbescheide, die wir den Sportvereinen zukommen lassen dürfen“, so Ralf Horstmann als Geschäftsführer der Iserlohner Sportförderung.
„Nur durch viele neue Unterstützer ist die geplante Durchführung auch wirklich möglich“, sagt Knut Fischer, der zugleich anmerkt, dass die Anmeldeformulare auf der Homepage der Iserlohner Sportförderung unter www.iserlohner-sportfoerderung.de zu Verfügung stehen.