2. Handball-Bundesliga: VfL Eintracht Hagen – TV Emsdetten (Dienstag, 2. Weihnachtstag, 17 Uhr, Arena am Ischeland)

Zum Auftakt der Spielzeit 2017/18 hatte der VfL Eintracht Hagen in der 2. Bundesliga beim Gastspiel beim TV Emsdetten ein extrem unglückliches Spiel abgeliefert – und am Ende 28:33 verloren. Vor allem Linksaußen Dirk Holzner bekamen die Grün-Gelben dabei nie gestellt: 16 seiner mittlerweile 122 Tore (gut für Platz 5 in der Torschützenliste) erzielte der wieselflinke Neuzugang des TVE in dieser Begegnung. „Wir haben aus der Vorrunde definitiv etwas gut zu machen“, unterstreicht daher auch Hagens Trainer Niels Pfannenschmidt vor dem Start in die Rückrunde.

 

iedergutmachung lautet auch die Devise der Gäste, deren Trainer Daniel Kubes betont, dass die deftige 24:44-Pleite in Hagen aus der Spielzeit 2015/16 immer noch an seinen Farben nagt. Doch nach einem sehr guten Saisonstart lief es für die Emsländer zuletzt eher schlecht als recht. Auch die Demission des vorherigen Geschäftsführers Holger Kaiser brachte dem Traditionsverein nicht die gewünschte Stabilität auf der Platte. Der Beleg: Ein 2:16-Lauf in den acht Begegnungen vor dem Doppel-Spieltag zum Jahresende. Zum Vergleich: In diesem Zeitraum sammelten die Gastgeber 10:8 Zähler, darunter 10:2 Punkte in der heimischen Arena am Ischeland. Doch ausgerechnet gegen die beiden Erstliga-Absteiger HBW Balingen-Weilstetten (auswärts) und zuletzt vor heimischer Kulisse gegen den HSC 2000 Coburg gelangen dem TVE Punktgewinne.

„Das ist ein schönes Weihnachtsspiel, bei dem wir natürlich auf viele Zuschauer hoffen – auch, weil es von der Distanz her nicht so weit ist“, berichtet Pfannenschmidt.

Zum Abschluss des Jahres 2017 gilt für den Ostwestfalen weiter die Devise „Serie ausbauen“. Die bisherigen Heim-Auftritte geben dem 43-Jährigen auch allen Grund derart selbstbewusst dieses Ziel zu formulieren. „Unsere Entwicklungskurve zeigt speziell zuhause nach oben. Deshalb gehen wir mit einem guten Gefühl ins Spiel“, erklärt der Trainer.

Nach der Partie ruht der Spielbetrieb der 2. Bundesliga wegen der Europameisterschaft in Kroatien bis zum zweiten Februar-Wochenende – mit Ausnahme der Begegnung der Grün-Gelben bei der HBW Balingen-Weilstetten. Dieses Spiel findet auf Wunsch der Gastgeber bereits am Mittwoch, 7. Februar, statt (Anwurf: 20.15 Uhr).