Funkensprühendes Tanzerlebnis

Hochdekorierte Tänzerinnen und Tänzer präsentieren am Montag, 25. Februar, um 20 Uhr im Parktheater ihre persönliche „Magic of the Dance“. (Foto: Star Entertainment)

Iserlohn. Ein Blick, eine herausfordernde Geste, ein furioser Tanz im atemberaubenden Rhythmus quer durch eine fesselnde Inszenierung: Der Kampf zwischen Gut und Böse ist eröffnet. Mit explosiven Stepps und faszinierenden Formationen wird der Stepptanz bei „Magic of the Dance“ am Montag, 25. Februar, um 20 Uhr im Iserlohner Parktheater auf eine neue Spitze getrieben. Die vielfach preisgekrönte, international erfolg- und traditionsreichste Irish-Dance-Show entführt die Zuschauer auf eine emotionale Reise auf die grüne Insel – das ist irisches Lebensgefühl pur, getanzt und gesungen, gefeiert und umjubelt.
Für die Inszenierung von „Magic of the Dance“ zeichnet John Carey verantwortlich. Er wurde achtmal Weltmeister des Irish Dance und ist inzwischen zur international gefeierten Irisch-Dance-Legende geworden.

Die Show vereint die besten Stepptänzer der Welt, mitreißende Musik, tolle Bühnen- und Pyroeffekte in atemberaubenden Choreographien. „Unsere Show ist eine explosive, rasante und temperamentvolle Inszenierung, die auf einer Liebesgeschichte zur Zeit der großen Hungersnot in Irland basiert“, erzählt Choreograf John Carey.
Die getanzte Liebesgeschichte wird erzählt von der Stimme der Hollywoodlegende Sir Christopher Lee, bekannt u.a. aus der „Herr der Ringe“- und der „Krieg der Sterne“-Saga. Die Show erzählt eine Geschichte aus den Zeiten von unbeschwerter Lebensfreude und darbender Not. Mystische Szenen erinnern an die keltischen Wurzeln Irlands. Es ist die ewige Story von Gut und Böse, Unschuld und Intrige, Liebe, Sehnsucht und Hass. Getanzt wird das Schicksal der irischen Auswanderer zu Anfang des 20. Jahrhunderts, die eine unwägbare Schifffahrt in die Neue Welt dem fast sicheren Tod in der Heimat vorziehen. Mittellos trotzen sie dem Teufelspaar namens Armut und Hunger mit dem, was ihnen blieb: dem Mut und dem Tanz. Unter den Auswanderern befindet sich ein junges Paar, das seinen ganz eigenen Kampf um Liebe und Leben bestehen muss.

Die zweistündige Show begeistert nicht nur auf der Bühne, sondern kann auch auf großen Seiten-Bildschirmen live verfolgt werden – damit kann das Publikum noch tiefer in die Inszenierung eintauchen und die Details der atemberaubenden Fußarbeit beobachten.
„Magic of the Dance“ bietet mehr als „nur“ Stepptanz made in Ireland: Die Show präsentiert auch die „New York Tap All Stars“ – das Beste, was der US-Stepptanz heute zu bieten hat. Die Zuschauer können sich auf ein im wahrsten Sinne des Wortes „funkensprühendes Tanzereignis“ freuen.