Kampfsportpokal geht an Schwerte

Budogemeinschaft Schwerte beim Köln-Cup 2018
In der Disziplin „Mannschaftsform“ konnte sich Carolin Bastian mit dem Schwert behaupten, erreichte die volle Punktzahl und kam auf den ersten Platz. (Foto: Budogemeinschaft)

Schwerte/Köln. Schwerte war beim Köln-Cup 2018 abermals dabei mit den Disziplinen Traditionelle Form, Waffenform, Bruchtest und Selbstverteidigung. Traditionell messen sich hier Kampfsportvereine mit den südkoreanischen Stilrichtungen Taekwondo und Hapkido. Großmeister Guido Böse (VI. Dan) aus Schwerte war Ausrichter des Hapkido-Bereiches und stellte mit seinen Shin-Jeon-Hapkido-Schülern auch zugleich das größte Starterfeld.
Gleich nach der gemeinsamen Eröffnungsrede startete der Wettkampf für die Schwerter Kampfkünstler mit der Selbstverteidigung. Nachfolgende Teilnehmer errangen in unterschiedlichen Klassen eine Medaille.

1. Platz: Reinhold Harenbrock, Lutz Hillebrand, Anna Geisel, Sophie Hillebrand, Jayden Rook; 2. Platz: Markus Hillebrand, Ella Hillebrand, Mira Gräfe, Tom Arnold, Leonard Niermann; 3. Platz: Carolin Bastian, Haily Rook.

Die Matte war noch warm, als die „Formenläufer“ ihre Kür zeigten. Selbstverteidigung gegen virtuelle Gegner, Gleichgewicht und saubere Techniken eröffneten hier den Weg zum Treppchen. In der traditionellen Form wurden folgende Platzierungen vergeben.

1. Platz: Carolin Bastian, Anna Geisel, Johanna Karl, Lisa Schulz, Jasper Schlak, Mira Gräfe, Chiara Duponte; 2. Platz: Reinhold Harenbrock, Ainhoa Grürmann; 3. Platz: Markus Hillebrand, Melissa Sebastian.

In der Mannschaftsform bestand die beste Mannschaft aus Carolin Bastian, Anna Geisel und Ainhoa Grürmann, gefolgt vom Team Lisa Schulz, Mira Gräfe und Melissa Sebastian.
Die gleiche Disziplin wird auch mit Waffen durchgeführt. Am besten konnte sich Caro Bastian behaupten, sie demonstrierte eindrucksvoll, was mit einem Schwert möglich ist und erreichte fehlerfrei die volle Punktzahl.

1. Platz: Carolin Bastian, Ainhoa Grürmann; 2. Platz: Markus Hillebrand, Lisa Schulz; 3. Platz: Reinhold Harenbrock, Anna Geisel.

Als beste Mannschaft konnte sich Reinhold Harenbrock, Carolin Bastian und Anna Geisel mit einer Schwertform absetzen. Auf dem zweiten Platz folgten Lutz Hillebrand, Ainhoa Grürmann und Lisa Schulz.

In der letzten Disziplin ging einiges zu Bruch. Mit Schlägen und teils gesprungenen Tritten war es Ziel ,Bretter mit der blanken Hand oder dem Fuß zu zerteilen. Bei den Kup-Graden für Jugendliche und Erwachsene flogen die Bretter durch die Halle. Handkante, Fuß, Faust – da blieb kein Brett ganz.

1. Platz: Carolin Bastian, Marius Schreiner, Sophie Hillebrand, Steve Rook; 2. Platz: Markus Hillebrand, Mira Gräfe, Melissa Sebastian; 3. Platz: Lutz Hillebrand, Anna Geisel, Jasper Schlak, Tom Arnold.

Bei den Dan Graden lieferten sich Marius Schreiner (I. Dan) und Markus Hillebrand (III. Dan) einen spannenden Wettkampf. Jeweils vier Bretter in zehn Sekunden gehören zu einer Runde. Ergebnis: Platz 1 für Marius Schreiner und Platz 2 für Markus Hillebrand.

Alle Ergebnisse des Tages zusammengerechnet, schnitt dieses Jahr die Schwerter Hapkido-Mannschaft beim Köln-Cup am besten ab und konnte sich somit den Mannschaftspokal sichern.