Michael Clarke stürmt für die Iserlohn Roosters

Iserlohn. Mit Michael Clarke haben die Iserlohn Roosters eine weitere Position im Sturm besetzt. Aus der kanadischen Universitätsliga wechselt der 24 Jahre alte Eishockeyspieler an den Seilersee und damit in die Deutsche Eishockey-Liga. Der gebürtige Kanadier deutscher Abstammung unterzeichnete einen Jahresvertrag, gleichzeitig haben die Sauerländer eine Option für eine weitere Spielzeit.

„Aus unserer Sicht ist Mike ein großes Talent, ein Zwei-Wege-Stürmer, der sich in den letzten Universitätsjahren hervorragend entwickelt hat. Wir sind gespannt, wie er den Sprung in eine Profikarriere meistern wird“, sagt Roosters-Manager Karsten Mende.

Nach einer erfolgreichen Nachwuchszeit in Jugend- und Schülermannschaften startete Clarke bei den Windsor Spitfires in seine Junioren-Karriere.
Knapp 275 Partien bestritt er in der OHL, neben den Spitfires auch für die Peterborough Petes. Seine ersten Partien im Profibereich absolvierte er am Ende der Saison 2014/2015, als er nach einer Juniorenzeit noch insgesamt acht Partien für die Quad City Mallards in der ECHL absolvierte.

Anschließend entschied sich Clarke für ein Studium und spielte drei Jahre an der kanadischen Francis Xavier University. Von dort wechselt er als All-Star der kanadischen Universitätsliga nun an den Iserlohner Seilersee.

„Der Sprung aus einer Ausbildungsliga in den Profibereich ist für jeden jungen Spieler eine Herausforderung. Mike wird härter arbeiten müssen, als jemals zuvor in seinem Sportlerleben. Er wird viele Spiele gegen gestandene Profis absolvieren und seinen Mann stehen müssen. Dabei werden wir ihn so gut wie möglich unterstützen“, sagt Roosters-Cheftrainer Rob Daum. Clarke wird gemeinsam mit dem Team am 1. August in die neue Saison starten.