Schwerte. Erstmals richtete Holzpfosten Schwerte einen öffentlichen Triathlon-Wettbewerb aus – und es sieht ganz danach aus, als würde der Termin (passend in der Futsal- und Fußball-Vorbereitung gelegen) ein Standard im Vereinsleben werden.

35 Teilnehmer (mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr) machten sich um 9.30 Uhr am vergangenen Samstagmorgen im Elsebad auf die 800 Meter lange Schwimmstrecke (16 Bahnen). Danach ging es runter in die Ruhrwiesen, wo 20 Kilometer auf dem Rad und fünf Kilometer Laufen zu absolvieren waren. Im Zielbereich warteten kühle Getränke und frisches Obst auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Holzpfosten hatte den Wettbewerb in diesem Jahr auch für Nicht-Mitglieder geöffnet, nachdem die vereinsinterne Premiere 2017 positiven Anklang fand.
Und doch waren die schnellsten drei Athleten die gleichen wie im Vorjahr: Nils Klems, Dennis Pahl und Lennart Schniewind. Diesesmal setzte sich jedoch Pahl durch und gewann in 1:24:07 Stunden vor Klems und Schniewind. Schnellster „Nicht-Pfosten“ war Hans-Jörg Weiß auf Platz vier. Genau wie Marvin Waldschmidt und Michael Goerke auf Rang 5 und 6 blieb auch er knapp unter der Marke von eineinhalb Stunden. Schnellste Frau war die Gesamtsiebte Anne Waldschmidt mit 1:30:10 Stunden.

Ein großer Dank geht an das Elsebad für die Unterstützung“. Auch im nächsten Jahr soll der Triathlon wieder offen für alle stattfinden – und ein fester Termin im städtischen Vereinskalender werden.