Iserlohn. Jetzt geht es um alles! Im Heimspiel des Playoff-Achtelfinals gegen den FC Bayern Basketball benötigen die Iserlohn Kangaroos am Samstag, 9. März, einen Erfolg, um am Samstag, 16. März, in ein entscheidendes drittes Spiel zu gehen.

Die Enttäuschung bei Spielern und Verantwortlichen nach der 74:85-Playoff-Auftaktniederlage war groß. Doch schon auf der langen Rückfahrt aus der bayerischen Landeshauptstadt setzte sich bei Headcoach Milos Stankovic der Optimismus durch: „Wir werden alles daran setzen, noch einmal nach München zu fahren und dort die Entscheidung über den Viertelfinaleinzug in der Hand zu haben.“

Der Iserlohner Trainer hat das Auftaktspiel bereits umgehend analysiert und wird nun mit seinen Akteuren gezielt an den Defiziten arbeiten. Insbesondere die durchwachsene Verteidigung stieß Stankovic negativ auf, denn die Bayern erzielten satte 85 Punkte bei guter Quote. Bereits im ersten Viertel kassierten die Kan­garoos 28 Zähler, 21 davon aus der Distanz. So reichten auch eine solide Offensivleistung und 74 Punkte in fremder Halle nicht für einen Auftaktsieg.

Dennoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, wie Stankovic betont. „Wir gehen sehr optimistisch in das Spiel. Und vor unseren Fans zu spielen, macht es natürlich einfacher“, sagt er. Er vertraut auf die Unterstützung des treuen Publikums.

Neben diesem Pfund sprechen auch die Statistiken für die Iserlohner: Noch nie seit dem Wiederaufstieg 2014 wurde ein Achtelfinalspiel in eigener Halle verloren (Bilanz: 5:0). Und auch gegen die Bayern unterlagen die Kangaroos noch nie vor heimischer Kulisse. Zuletzt gab es in den Playoffs vor zwei Jahren zwei knappe Heimsiege.

Damit dies so bleibt, halten Stankovic und seine Akteure eine intensive Trainingswoche mit insgesamt sieben Einheiten ab, um sich genauestens auf die Talentschmiede aus dem Süden vorbereiten. „Wir werden bereit sein“, verspricht der Headcoach.

Tickets für das Playoff-Duell mit den Bayern gibt es wie gewohnt im Online-Vorverkauf oder am Samstagabend an der Abendkasse. Die Matthias-Grothe-Halle öffnet um 18 Uhr, Tip-Off ist um 19.30 Uhr.

 

 

Anzeige