Ruhr Füchse Schwerte starten mit zwei Siegen und knapper Niederlage

Ruhr Füchse Schwerte
Für die D1-Jugend der Ruhr Füchse ging es an diesen Wochenende bereit wieder los. (Foto: Verein)

Schwerte. Nach den Weihnachtsferien und dem ereignisreichen Neujahrs-Cup ging es für drei Füchse-Teams wieder los. Zwei Siege und eine knappe Niederlage lassen auf ein gutes Handballjahr 2019 hoffen.

Ruhr Füchse wE: SG Menden Sauerland Wölfe 18:13

Für die weibliche E-Jugend der Ruhr Füchse ging gegen den Tabellenzweiten aus dem Sauerland das Pflichtspiel-Jahr los. Die Füchse taten sich jedoch schwer und langen nach sechs Minuten direkt mit 1:4 hinten. Sie konnten sich mehrfach zurückkämpfen, doch der Führungstreffer wollte nicht fallen. Dieser gelang jedoch Zsofia Mierka nach 13 Minuten zum 7:6. Nach zwei weiteren Toren durch Marlene Förth ging es mit einer Führung von 9:6 in die Pause. Diesen Vorsprung gaben die Ruhr Füchse nicht mehr her und gewannen nach guter zweiter Halbzeit mit 18:13. Die Tore zum Sieg warfen Zsofia Mierka (9), Lotta-Maria Trute (5), Marlene Förth (3) und Sara Mieka Corneli (1). Das nächste Spiel findet am 26.01. (14:00 Uhr) in Warstein statt.

Ruhr Füchse wD2 : TSV Bigge-Olsberg 12:13

Eine bittere Niederlage musste die weibliche D2-Jugend hinnehmen. Ein Spiel, in dem so viel mehr drin gewesen wäre. In der ersten Hälfte zeigte sich ein offenes Spiel in der sich zuerst keine Mannschaft absetzen konnte. Dennoch war Olsberg etwas besser und konnte dann doch mit 4:7 aus Sicht der Füchse in die Pause gehen.

Dann begann jedoch die Zeit der Gastgeberinnen. Mit einem zwischenzeitlichen Lauf von 8:1 Toren erspielten sich die Mädels einen Vorsprung von 12:9. Sieben Minuten vor Ende sah es nach einem Punktgewinn aus. Jedoch konnten die Gäste aus Olsberg nochmal aufdrehen und trafen zehn Sekunden vor Ende zum 12:13. Sehr schade! Nach der guten Leistung wäre ein Punkt auf alle Fälle verdient gewesen. Als nächstes geht es dann am 27. Januar ab 12.45 Uhr beim HTV Hemer weiter. Die Tore warfen Carolin Göke (7), Lilli Eising (3), Paulina Gießen (1) und Julia Görke (1)

Ruhr Füchse wD1 : HTV Hemer 2 24:8

Nie gefährdet war der Sieg im ersten Pfichtspiel des neuen Jahres der weiblichen D1-Jugend der Ruhr Füchse gegen den HTV. Durch einige Ballgewinne kam der Gastgeber zu vielen Gegenstößen, die jedoch teilweise nicht gut zu Ende gespielt wurden. Dennoch war die Partie zur Halbzeit beim Stand von 12:4 bereits entschieden.

Alle 14 Spielerinnen der Ruhr Füchse bekamen Spielzeit, so wurde bei sicherem Spielstand viel gewechselt. Das Ziel, einige neue Konzeptionen auszuprobieren, konnte allerdings nicht wirklich in die Tat umgesetzt werden. Dennoch war es ein erfolgreicher und starker Start in den Spielbetrieb. In zwei Wochen geht es mit dem Auswärtsspiel am 26. Januar ab 16 Uhr) in Bigge-Olsberg weiter. Die Tore zum Punktgewinn erzielten Pia Schäfer (11), Anna Lena Trute (7), Jolina Eisleben (4), Emily Leisinger (1) und Mara Hufenbach (1).

Für die restlichen Füchse-Teams geht es am 26. und 27. Januar nach der Handball-Weltmeisterschaft der Herren weiter.