Tickets im Internet und Iserlohn Kangaroos als GmbH

Iserlohn. Die Auflagen für die zweite Basketball-Bundesliga ProB und vor allem für den nicht ganz undenkbaren Aufstieg in die ProA bedeuten auch für die Kangaroos, den Weg zu immer größerer Professionalität einzuschlagen.

Als eines der letzten Teams der zweiten Basketball-Bundesliga führen die Kangaroos zur Saison 2018/19 ein Ticketing-System ein. „Mit YourTicket haben wir uns ein junges, dynamisches Startup-Unternehmen als Partner ausgesucht. Die Jungs sind basketballaffin und passen einfach gut zu uns“, sagt Michael Dahmen. Die Zusammenarbeit wurde zunächst bis 2020 vereinbart.

„Man muss sich als Zuschauer nun nicht mehr auf den Weg zu Vorverkaufs- oder Geschäftsstellen machen, sondern kann sich die Eintrittskarten in das Land der Kangaroos ganz bequem von überall und ohne Beachtung jeglicher Öffnungszeiten rund um die Uhr sichern“, erklärt Simon Weber, Leiter der Kundenbetreuung von YourTicket.

Abschließen werden die Kangaroos auch die vor der vergangenen Saison angekündigte „zweistufige Erhöhung der Eintrittspreise“. Die zweite Erhöhung wird allerdings pro Ticket nur 50 Cent betragen, so dass Vollzahler ihr Ticket für 9,50 plus 1,50 Euro Systemgebühr erhalten. An der Abendkasse sind es 2 Euro Systemgebühr pro Ticket.

Abgeschlossen ist jetzt auch die Gründung der GmbH. Letzte Gespräche mit dem Hauptverein und eine Nachlizenzierung stehen noch aus. „Wenn alles glattgeht, könnte die GmbH am 1. September die Arbeit aufnehmen“, sagt Michael Dahmen.

„Die Gründung der GmbH fand in aller Stille statt“, sagt Dahmen. Sie ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft des Basketballs in Iserlohn, doch sie ist noch mehr. Auch wenn in Iserlohn vorsichtig gewirtschaftet wird, bedeutet sportlicher Erfolg immer auch ein finanzielles Risiko. Dahmen: „Dieses Risiko wir mit der GmbH für den Verein minimiert.“