Wichtiger Sieg beim NRW-Derby

Hagen. Das Bundesliga-Faustball-Team des TSV Hagen 1860 musste am Sonntag (12. Mai 2013) ins Siegerland reisen, um gegen den Neuling der Liga, TuS Dahlbruch, anzutreten. Bei typischem siegerländer Wetter, sechs Grad und Regen, entwickelte sich am Anfang ein hart umkämpftes Spiel.

Den besseren Start erwischten hierbei die Neulinge aus Dahlbruch, die auch besser mit dem Rasen und den Witterungsbedingungen zurecht kamen. Somit verloren die Hagener die ersten beiden Sätze jeweils knapp mit 9:11 und 8:11. Doch kampflos wollte man sich dem Aufsteiger keinesfalls ergeben, und somit zeigten die Sechziger, die vor einer Woche noch eine heftige Klatsche gegen den VfK Berlin kassiert haben, eine unglaubliche Leistungssteigerung. Die Hagener nahmen jetzt den Kampf an und auch mit den schwierigen Platzverhältnissen kamen die TSV-Mannen besser zurecht. Die Konsequenz war, dass man den dritten Satz vor der Pause sicher und souverän mit 11:5 für sich entschied. Diesen positiven Schwung konnten die Hagener auch mit in die nächsten drei Sätze nehmen und legten mit 11:6, 11:6 und 11:8 den Grundstein für den Auswärtssieg.

Beim Satzstand von nun 4:2 für die Sechziger, tankte man nochmals Kraft in der letzten Satzpause. Mit einem unglaublichen Siegeswillen und einer sehr konzentrierten Leistung in allen Mannschaftsteilen wurde auch der siebte Satz mit 11:4 gewonnen. Somit stand der zweite Saisonsieg im dritten Spiel fest. Mit jetzt 4:2 Punkten steht man in der Tabelle im oberen Drittel, womit man sich erst einmal Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte.

Es spielten: Florian Sonfeld, Robin Kuhlmann, Ole Schachtsiek, Andreas Schmitz, Jörg Machelett, Olaf Machelett und Ruben Schwarzelmüller.