Busfahrer: Pfosten gerammt und weitergefahren

Herdecke. Am Donnerstagmittag (25. Juli) fuhr der Fahrer eines Omnibusses mit der rechten Vorderseite auf der Zeppelinstraße gegen einen Begrenzungspfosten. Er hielt kurz an und setzte dann – ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben – seine Fahrt in Richtung Hengsteyseestraße fort.

Ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Weitere Ermittlungen dauern an.